Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strom abgedreht – Betrunkener zündet mit Kerze Wohnung in Grünau an

Vier Menschen verletzt Strom abgedreht – Betrunkener zündet mit Kerze Wohnung in Grünau an

Weil ihm der Strom abgestellt worden war, zündete ein Mieter in Lausen-Grünau Kerzen in seiner Wohnung an. Diese verursachten am Mittwochabend einen schweren Brand mit vier Verletzten. Die Polizei stellte bei dem 55-Jährigen mehr als drei Promille Atemalkohol fest.

Bei einem Wohngsbrand in Grünau sind am Donnerstagabend vier Menschen verletzt worden.

Quelle: Holger Baumgärtner

Leipzig. Bei einem Feuer in einem Wohnblock in Lausen-Grünau sind am Mittwochabend vier Personen verletzt worden. Sie erlitten nach Polizeiangaben Rauchgasvergiftungen. Den Brand in der vierten Etage des Plattenbaus An der Kotsche hatte eine brennende Kerze ausgelöst. Da dem 55-jährigen Mieter der Strom abgestellt worden sei, habe er sich damit nach eigenen Angaben Licht gemacht, so die Polizei.

Bei einem Wohnungsbrand An der Kotsche in Leipzig-Grünau sind am Mittwochabend vier Personen verletzt worden. Das Feuer hatte eine brennende Kerze ausgelöst.

Zur Bildergalerie

Eine der Kerzen entzündete gegen 23.30 Uhr vermutlich das Bett im Schlafzimmer, wodurch es zu einem Vollbrand der Zwei-Raum-Wohnung kam. Als Feuerwehr und Polizei vor Ort eintrafen, drangen bereits dichte Rauchschwaden vom Balkon in der vierten Etage. "Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig-Südwest und der Freiwilligen Feuerwehr Lausen mussten gewaltsam die Eingangstür des verschlossenen Hauses öffnen", teilte Polizeisprecher Uwe Voigt mit. Im Treppenhaus kam ihnen der Mieter entgegen. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 3,08 Promille.

Das Haus wurde umgehend evakuiert. Insgesamt vier Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden. Der 55-Jährige sowie ein weiterer 63-jähriger Mieter kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Ein 51-Jähriger sowie eine 61-jährige Frau wurden ambulant behandelt. Die Feuerwehr musste auch einen Hund aus dem brennenden Gebäude retten. Die Mieter wurden in Ersatzwohnungen untergebracht, die Schadenshöhe ist noch unklar. "Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit von fahrlässiger Brandstiftung durch den 55-jährigen Wohnungsinhaber auszugehen", so Voigt.

nöß

An der Kotsche 12 Leipzig 51.30905 12.26934
An der Kotsche 12 Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr