Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Strom zu früh wieder angestellt? - Polizei ermittelt nach Brand in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Strom zu früh wieder angestellt? - Polizei ermittelt nach Brand in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 26.08.2016
Stromzähler (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nicht nur abgestellter, sondern auch wieder angestellter Strom kann großen Ärger bringen. In Leipzig ging die Küche einer 20-Jährigen in Flammen auf. Der Frau war der Strom wegen einer nichtbezahlten Rechnung abgeklemmt worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Am Donnerstag wurde der Strom dann vormittags wieder angestellt. Der Herd war noch eingeschaltet, die Frau war nicht zu Hause. Ein Feuer breitete sich aus. Die Mieterin fühlte sich unschuldig, weil der Strom erst um 14.00 Uhr hätte wieder angestellt werden sollen - und nicht schon vormittags. Die Polizei muss nun die Schuldfrage klären.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Sachbeschädigungen bei vier AfD-Politikern in Leipzig in der Nacht zum Donnerstag haben Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und weitere führende Sozialdemokraten bestürzt auf den Gewaltausbruch reagiert.

26.08.2016

Hadia Bouazizi (32) und ihr Mann Ali Tiri (37) wurden ermordet, ihre Leichen zerstückelt und im Baggersee in Leipzig-Thekla versenkt. Am Freitag veröffentlichte die Polizei Fotos und Namen der beiden Tunesier. Es werden dringend Hinweise zu den Tagen vor ihrem Tod gesucht.

26.08.2016

Die Brandstiftungen in Leipzig nehmen kein Ende: In der dritten Nacht in Folge wurden Fahrzeuge angezündet. Am Freitagmorgen gingen zwei Bagger auf einer umzäunten Baustelle in Lindenau in Flammen auf. Die Polizei vermutet Gentrifizierungskritik als Motiv.

26.08.2016
Anzeige