Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Suche nach dem Pferdehof-Mörder im Leipziger Wildpark erfolglos

Suche abgebrochen Suche nach dem Pferdehof-Mörder im Leipziger Wildpark erfolglos

Die Suche nach dem mutmaßlichen Pferdehof-Mörder geht weiter: Ein Einsatz der Polizei am Dienstag im Leipziger Wildpark blieb erfolglos.

Die Polizei sucht weiter nach dem mutmaßlichen Pferdehof-Mörder.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Die Polizei hat am Dienstag die Suche nach dem mutmaßlichen Mörder vom Pferdehof in Leipzig fortgesetzt. Eine Hundertschaft habe seit dem Morgen den Leipziger Wildpark durchkämmt, sagte ein Polizeisprecher.

Am frühen Nachmittag wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Bereits am Montag hatten die Beamten einen anderen Park in Leipzig nach Spuren zu dem 50-jährigen Österreicher abgesucht.  

Der Mann steht im dringenden Verdacht, am 3. Dezember den 52 Jahre alten Besitzer eines Reiterhofes erschossen zu haben. Seitdem ist er verschwunden. Er hatte der Staatsanwaltschaft Unterlagen zukommen lassen, die auf ihn als Täter deuten.

In der vergangenen Woche hatte die Polizei mehrfach das Leipziger Stadtgebiet mit einem Hubschrauber überflogen. Es ist unklar, ob der 50-Jährige überhaupt noch am Leben ist.

Die Polizei sucht weiter nach dem mutmaßlichen Pferdehof-Mörder.

Zur Bildergalerie

LVZ

Wildpark 53.235696 10.045221
Wildpark
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr