Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Täter nach Böllerwurf in Asylbewerberwohnung gefasst

Leipziger Heilsarmee Täter nach Böllerwurf in Asylbewerberwohnung gefasst

Für einen unbedarften Scherz muss sich ein 14 Jahre alter Jugendlicher jetzt strafrechtlich verantworten. Der Junge hat Anfang August einen Böller in einer Wohnung von Asylbewerber geworfen.

Gezündeter Böller (Symbolbild).

Quelle: dpa

Leipzig. Nach dem Wurf eines Böllers in eine Asylbewerberwohnung der "Heilsarmee" im Leipziger Stadtteil Paunsdorf ist ein 14-Jähriger als Täter ermittelt worden. Der Jugendliche habe in seiner Vernehmung angegeben, den Böller Anfang August aus Jux durch das Fenster geworfen zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Dass dort Asylbewerber wohnten, habe er nicht gewusst.

Das irakische Ehepaar in der Wohnung kam mit dem Schrecken davon. Da zunächst eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden konnte, hatte das Operative Abwehrzentrum der Polizei die Ermittlungen übernommen. Der polizeibekannte 14-Jährige wird sich strafrechtlich verantworten müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr