Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tankstellenüberfälle im Westen und Osten von Leipzig – Mitarbeiter flieht geistesgegenwärtig

Tankstellenüberfälle im Westen und Osten von Leipzig – Mitarbeiter flieht geistesgegenwärtig

Unbekannte haben am Samstag in Leipzig mehr oder minder erfolgreich zwei Tankstellen überfallen. Wie die Polizei mitteilte, wollte gegen 14.30 Uhr ein Mann in der Tankstelle an der Saarländer Straße im Stadtteil Neulindenau mit einem Messer die Herausgabe von Bargeld erpressen.

Leipzig. Der bedrohte Mitarbeiter zeigte sich allerdings geistesgegenwärtig und lief einfach davon. Dem Täter blieb somit nichts anderes übrig, als ebenso wieder von dannen zu ziehen.

Einige Stunden später ereignet sich im Stadtteil Sellerhausen ein ähnlicher Überfall. Gegen 21.30 Uhr betrat ein Unbekannter die Tankstelle an der Permoser Straße, war ebenso mit einem Messer bewaffnet und forderte von der Mitarbeiterin Bargeld aus der Kasse. Als die Frau aus Angst der Drohung Folge leistete, zwang der Täter sie auch noch, die Tageseinnahmen aus einem hinteren Raum der Tankstelle zu übergeben. Anschließend konnte der Mann in unbekannte Richtung entkommen. Wie es hieß, entstand ein Schaden in dreistelliger Höhe.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr