Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Technischer Defekt löste verheerenden Brand im Strohballenhaus in Leipzig-Lindenau aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Technischer Defekt löste verheerenden Brand im Strohballenhaus in Leipzig-Lindenau aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 28.10.2014
Brandursache steht fest: Ein technischer Defekt löste das Feuer im Strohballenhaus in den Nachbarschaftsgärten in der Josephstraße in Leipzig-Lindenau aus. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wie Polizeisprecher Uwe Voigt auf Anfrage von LVZ-Online mitteilte, habe eine durchgeschmorte Verteilerdose den Brand im Strohballenhaus verursacht. Dies ergaben die seit Montag laufenden Ermittlungen vor Ort. „Es handelte sich eindeutig um einen technischen Defekt“, so Voigt am Dienstag.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36925]

Bei dem Feuer, das am Samstagabend gegen 19.20 Uhr ausbrach, entstand laut Polizei ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Das aus Strohballen und Lehm errichtete Haus brannte bis auf die vorhandene Holzbalkenkonstruktion nieder. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der sieben mal 15 Meter große Flachbau bereits in voller Ausdehnung in Flammen. Der Feuerwehr blieb nichts anderes übrig, als das Haus in den Nachbarschaftsgärten an der Grenze zwischen Lindenau und Plagwitz kontrolliert abbrennen zu lassen.

Das Strohballenhaus war über mehrere Jahre hinweg in Eigeninitiative des Vereins aufgebaut und 2007 eröffnet worden. Die Zukunft der Nachbarschaftsgärten ist derzeit unklar. Sie sind vom Verkauf bedroht. Der Stadtrat beauftragte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) im September, mit Eigentümern, potenziellen Flächenkäufern und gegenwärtigen Nutzern Handlungsoptionen zu prüfen.  

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Schwarzfahrerin Manuela E. mehrere Kontrolleure am Johannisplatz bemerkte, wollte sie noch rasch die Straßenbahn durch die Mitteltür verlassen. Dabei kam es zunächst zu einer Rempelei, letztlich jedoch außerhalb der Linie 7 zu einem Gewaltexzess, in dessen Folge gleich zwei Fahrscheinprüfer verletzt wurden, einer davon schwer.

27.10.2014

Bei einem Motorradunfall im Leipziger Stadtteil Knautkleeberg ist am Montagnachmittag ein 33-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Abend auf Nachfrage mitteilte, war der Mann kurz nach 17 Uhr entlang der Dieskaustraße unterwegs.

27.10.2014

Im Leipziger Stadtteil Schönefeld hat am Sonntag eine 29-jährige Autofahrerin unter Alkoholeinfluss die Leittafel und den Mast einer Ampelanlage gerammt. Bei der Kollision wurden die Frau sowie zwei Mitfahrer leicht verletzt.

27.10.2014
Anzeige