Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tod eines 16-Jährigen im Markkleeberger See war Badeunfall

Obduktionsergebnis Tod eines 16-Jährigen im Markkleeberger See war Badeunfall

Nach dem Tod eines 16-Jährigen im Markkleeberger See geht die Polizei von einem tragischen Unglück aus. Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es nicht.

Rettungskräfte nach dem Badeunfall am Auenhainer Strand des Markkleeberger Sees.

Quelle: Feuerwehr

Leipzig. Der Badetod eines 16-Jährigen in Markkleeberg bei Leipzig war bisherigen Erkenntnissen zufolge wohl ein Unfall. Laut dem vorläufigen Obduktionsergebnis gebe es keine Spuren auf eine Fremdeinwirkung, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Leipzig. Zur genauen Todesursache gab es noch keine Angaben.

Der 16-Jährige, ein Flüchtling aus Afghanistan, war vor zehn Tagen am Auenhainer Strand des Markkleeberger Sees von Badegästen leblos aus dem Wasser gezogen worden. Er war gegen 18.30 Uhr nahe der Wildwasserkehre in die kalten Fluten des Sees gestiegen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen.

Von LVZ

Markkleeberger See 51.263268549392 12.422349373694
Markkleeberger See
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr