Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tödlicher Arbeitsunfall: 28-Jähriger stirbt nach Kellereinsturz in Leipzig-Mockau

Tödlicher Arbeitsunfall: 28-Jähriger stirbt nach Kellereinsturz in Leipzig-Mockau

Tragisches Unglück auf einer Baustelle in Leipzig-Mockau: Ein 28-jähriger Arbeiter ist am Mittwoch von einer einstürzenden Kellerdecke verschüttet und tödlich verletzt worden.

Voriger Artikel
Unfall mit fünf Verletzten auf der A38 – Auto schleudert bei Leipzig-Süd in Straßengraben
Nächster Artikel
Diebe geben sich in Leipzig als Mitarbeiter der Stadtwerke aus – Polizei fahndet

Bei einem Arbeitsunfall in der Schneiderstraße in Leipzig-Mockau ist am Mittwochvormittag ein 28-Jähriger verschüttet worden.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Der Mann verstarb laut Polizei auf dem Weg ins Krankenhaus.

Der Leipziger war am Vormittag gegen 11.05 Uhr mit Sanierungsarbeiten im Gewölbekeller des leerstehenden Hauses in der Schneiderstraße beschäftigt, als ein Teil der Decke einstürzte. Der Mann wurde von Trümmerteilen eingeklemmt. Polizei und Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot aus.

php62c7d59774201403261411.jpg

Leipzig. Tragisches Unglück auf einer Baustelle in Leipzig-Mockau: Ein 28-jähriger Arbeiter ist am Mittwoch von einer einstürzenden Kellerdecke verschüttet und tödlich verletzt worden. Der Mann verstarb laut Polizei auf dem Weg ins Krankenhaus.  

Zur Bildergalerie

Nach etwa einer Stunde konnte der Mann befreit werden. „Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahme kam für ihn jede Hilfe zu spät“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ-Online. Die Unglücksursache ist bislang noch unklar. Die Kripo sowie Experten der Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion nahmen vor Ort die Ermittlungen auf.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr