Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Toter aus dem Cospudener See ist der vermisste Taucher
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Toter aus dem Cospudener See ist der vermisste Taucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 16.04.2013
Polizeitaucher haben die Leiche im Cospudener See gefunden. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leiche in voller Tauchermontur war am Samstag in mehr als 40 Metern Tiefe entdeckt und am Montag geborgen worden. Vor einem Jahr, am Ostersonntag 2012, war der 42-Jährige aus Pößneck allein zu einem Tauchgang in den See gegangen und nicht wieder zurückgekehrt.

Leipzig. Der Tote aus dem Cospudener See bei Leipzig ist der vermisste Taucher aus Thüringen. Er sei anhand des Zahnstatus und anderer persönlicher Merkmale identifiziert worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Leipzig. Die Leiche in voller Tauchermontur war am Samstag in mehr als 40 Metern Tiefe entdeckt und am Montag geborgen worden.

Unklar ist weiter die Todesursache. Es sei für die Rechtsmediziner schwierig, nach einem Jahr noch gesicherte Erkenntnisse zu gewinnen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, Ricardo Schulz. Die Ermittler wollen nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Voigt nun auch die Taucherausrüstung des Mannes auf mögliche Defekte hin untersuchen. Der 42-Jährige galt als erfahrener Hobbytaucher. Der Cospudener See, ein gefluteter früherer Braunkohletagebau, ist ein beliebtes Revier von Tauchsportlern.

[gallery:500-2302643347001-LVZ]

mpu/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen Brandstifter aus Leipzig Anklage erhoben. Wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heißt, soll der 28-Jährige Anfang Januar im Stadtteil Volkmarsdorf zweimal dasselbe Mehrfamilienhaus angezündet haben.

16.04.2013

Etwa 40 Menschen haben am Montagabend spontan im Leipziger Osten demonstriert. Wie die Polizei mitteilte, liefen die Teilnehmer gegen 22.30 Uhr im Stadtteil Volkmarsdorf auf der Eisenbahnstraße entlang.

16.04.2013

Die Betrugsmasche war simpel, die Beute immens: Mit gefälschten Abrechnungen für Fahrsicherheitstrainings von Berufsschülern soll eine Fahrschule einen Schaden von 900.000 Euro angerichtet haben.

15.04.2013
Anzeige