Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Tourist in der Eisenbahnstraße in Leipzig ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Tourist in der Eisenbahnstraße in Leipzig ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 02.06.2016
Zwei Männer haben in der Nacht zu Donnerstag einen Touristen in der Eisenbahnstraße ausgeraubt (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zwei Männer haben in der Nacht zu Donnerstag einen Touristen in der Eisenbahnstraße ausgeraubt. Der 38-Jährige war eigentlich zu einer Bar in der Hermann-Liebmann-Straße unterwegs. Als er gegen 2.40 Uhr versuchte, von einem Bankautomaten Geld abzuheben, sprach ihn einer der beiden Diebe an. Dieser sagte dem Touristen, dass zu so später Stunde an dem Automaten dieser Bank kein Bargeld mehr ausgegeben werde, er aber eine andere Filiale in der Eisenbahnstraße kenne. 

Auf dem Weg dorthin trafen die Beiden den zweiten Dieb vor einem Einkaufsmarkt. Nach einem kurzen Gespräch begann einer der beiden nach Angaben der Polizei den 38-Jährigen in penetranter Art und Weise anzutanzen, indem er immer wieder sein Bein um das des Opfers schlang. Über das Rabet gingen die Drei stadteinwärts. Dort bekam der Tourist allerdings ein ungutes Gefühl und ging wieder in Richtung der Bar. In dem Moment verschwanden die beiden Diebe und der Tourist betrat das Etablissement. Allerdings stellte er danach fest, dass die beiden Unbekannten ihn bestohlen hatten: Ihm fehlten seine Handyhülle samt Smartphone, Kreditkarten, ein zweistelliger Geldbetrag, der Führerschein und eine Sonnenbrille im Gesamtwert von rund 1350 Euro.

Der 38-Jährige rief die Polizei und beschrieb die Täter als ungefähr 25 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und arabischer Herkunft. Einer der beiden soll ein Basecap getragen haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

luc

Zu Bränden in zwei Wohnhäusern und einem Studentenwohnheim musste die Feuerwehr am Mittwoch in Leipzig ausrücken. Ein 58-Jähriger wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

02.06.2016

Ein 82-Jähriger hat am Dienstag mit einem Gasbrenner die Feuerwehr in Plaußig-Portitz auf Trab gehalten. Der ältere Mann wollte mit den Flammen Unkraut vernichten – stattdessen fingen eine Hecke, ein Zaun und Bäume Feuer. Seine Frau musste in eine Klinik gebracht werden.

01.06.2016

Mitarbeiter des Jobcenters in Leipzig-Möckern sind mehrfach am Telefon bedroht worden. Die Anrufer sprachen unter anderem davon, das Gebäude zu „zerlegen“ und „anzuzünden“. Nach ersten Ermittlungen hat die Polizei offenbar bereits eine Spur zu den Tätern.

01.06.2016
Anzeige