Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Transporterfahrer bricht 51-Jährigem im Leipziger Südosten die Nase

Nach Beinahe-Unfall Transporterfahrer bricht 51-Jährigem im Leipziger Südosten die Nase

Weil er einen Transporterfahrer nach einem Beinahe-Unfall in Liebertwolkwitz zur Rede stellen wollte, ist einem 51-Jährigen am Dienstag das Nasenbein gebrochen worden. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Einem 51-Jährigen ist die Nase gebrochen worden, als er ihn nach einem Beinahe-Unfall zur Rede stellen wollte. Wie die Polizei erklärte, war das spätere Opfer gegen kurz nach 18 Uhr mit einem Kleintransporter vom Typ Barkas B 1000 von Wachau nach Liebertwolkwitz unterwegs. Dabei nahm ihm ein weißer Kleintransporter an der Einmündung einer Ortsumgehung die Vorfahrt. Der Fahrer des Barkas konnte nur durch ein Ausweichmanöver einen Unfall verhindern.

Beide Autos setzten ihre Fahrt fort. An der Kreuzung von Bornaer und Muldentalstraße wollte der 51-Jährige den Fahrer des anderen Wagens zur Rede stellen und klopfte dazu an die Scheibe der Fahrertür. Bevor der Mann etwas sagen konnte, schlug der Kleintransporterfahrer zu und brach dem 51-Jährigen das Nasenbein. Auf die Frage nach dem Warum antwortete der Angreifer mit einem: „Na, du hast mein Auto berührt.“

Die Verletzung musste der Mann in der Notaufnahme behandeln lassen. Anschließend erstattete er Anzeige. Neben dem Schläger sollen sich in dem weißen Kleintransporter noch eine weitere Person sowie ein schwarz-weiß gefärbter Kampfhund befunden haben. Gegen den bislang unbekannten, etwa 30-jährigen Fahrer des weißen Autos ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr