Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trickbetrüger gibt sich als medizinischer Dienst aus – 82-jähriger Leipziger bestohlen

Während des Händewaschens Trickbetrüger gibt sich als medizinischer Dienst aus – 82-jähriger Leipziger bestohlen

Ein Trickbetrüger hat einen 82-jährigen Leipziger mit einer neuen Masche um sein Bargeld gebracht. Der Dieb gab sich als Mitarbeiter des medizinischen Dienstes aus. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Ein Trickbetrüger hat einen 82-jährigen Leipziger mit einer neuen Masche um sein Bargeld gebracht. Der Dieb gab sich als Mitarbeiter des medizinischen Dienstes aus. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Am Montagnachmittag ist ein 82-Jähriger im Leipziger Stadtteil Schönau um sein Bargeld betrogen worden. Wie die Polizei bekannt gab, bekam der Mann Besuch von einem angeblichen Mitarbeiter des medizinischen Dienstes. Der Unbekannte war schon mal bei dem älteren Herren gewesen und wurde so von diesem in seine Wohnung gelassen.

Der Besucher wollte die Pflegestufe des Mannes feststellen, ließ sich dessen Personalausweis und Krankenkassenkarte zeigen. Dann forderte er den Mann auf, sich die Hände zu waschen, damit er dessen Fingerabdrücke für seine Unterlagen zu dokumentieren könnte. Als der 82-Jährige aus dem Bad kam, teilte ihm der Unbekannte mit, er habe sein Stempelkissen vergessen und müsse es kurz holen und sei dann zurück.

Doch der Trickbetrüger nutze den Moment und stahl das Bargeld des Leipzigers aus dessen Portemonnaie. Dieser erstattete Anzeige und beschrieb den Täter wie folgt: Er sei ungefähr 35 Jahre alt gewesen, etwa 1,60 Meter groß und hatte dunkelblonde, kurze Haare mit einem sogenanntem Igelschnitt. Er hat eine hagere Gestalt und trug ein graugemustertes Jackett. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch.

Nun suchen die Beamten Zeugen. Wer Hinweise zum Täter geben kann oder bei wem der Betrüger ebenfalls geklingelt hat, wird gebeten sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig zu melden oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66. Weiterhin teilte die Polizei mit, dass es nicht notwendig sei zur Feststellung der Pflegestufe oder zur Identifikation seine Fingerabdrücke abzugeben.

dei

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr