Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trickdiebe in der Leipziger City – Verkäuferin nimmt Verfolgung auf

Polizei bittet um Mithilfe Trickdiebe in der Leipziger City – Verkäuferin nimmt Verfolgung auf

In der Leipziger Innenstadt hat ein Diebestrio am Donnerstag eine dreistellige Summe aus der Kasse eines Ladens gestohlen. Um an den Betrag zu gelangen, gingen die vermeintlichen Kunden zur Ablenkung mit einem Trick vor.

Die Verkäuferin informierte die Polizei. (Symbolbild)
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Mit einem Trick hat ein Diebestrio am Donnerstag im Leipziger Zentrum einen dreistelligen Geldbetrag aus der Kasse eines Geschäftes erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, hatten gegen 18 Uhr eine Frau und ein Mann den Laden in der Nikolaistraße betreten. Während die Frau Kleidung anprobierte, fragte der Mann nach Kindersachen. Mit einem Vorwand lockten sie die Verkäuferin ins Lager.

Als die 26-Jährige wieder in den Verkaufsraum kam, hatte der Mann die Kasse bereits mit dem Schlüssel geöffnet. Mit einer dreistelligen Summe rannte er aus dem Geschäft. Die Mitarbeiterin setzte ihm nach und rief um Hilfe. Mit Erfolg: drei Kunden hielten den Flüchtenden fest.

In diesem Moment mischte sich ein Unbekannter rein und redete auf die Zeugen ein, sodass sich der Dieb befreien konnte und weiterrannte. Die Angestellte verfolgte den Trickdieb in Richtung Hauptbahnhof, verlor ihn aber aus den Augen. Auf dem Rückweg bemerkte sie, dass weder die drei Helfer, der Mann, der abgelenkt hatte oder die vermeintliche Kundin noch an Ort und Stelle waren. Die Polizei vermutet, dass das Trio gemeinsam agiert hat und fahndet nun per Personenbeschreibung nach ihnen.

Der Dieb war etwa 40 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß und von kräftiger Gestalt. Er hatte stark gebräunte Haut und stark behaarte Unterarme und eine Glatze. Er sprach gebrochen deutsch und trug ein hellblaues, kurzärmeliges Hemd und blaue Jeans.

Der ablenkende Mann war etwa 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und von dünner Gestalt. Er hatte kurze, schwarze Haare und stark gebräunte Haut. Er sprach ebenfalls gebrochen deutsch und war mit einem rot-weißen Hemd mit kurzen Ärmeln bekleidet.

Das mutmaßliche Alter der Frau beträgt 20 bis 30 Jahre. Sie war etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sie hatte schulterlange, braune Haare und helle Haut. Sie sprach Deutsch und war mit Jeans und T-Shirt bekleidet.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimittroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

Von boh

Leipzig, Nikolaistraße 51.341554 12.378084
Leipzig, Nikolaistraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr