Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Trickdiebe stehlen drei wertvolle Goldmünzen aus einer Münzhandlung
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Trickdiebe stehlen drei wertvolle Goldmünzen aus einer Münzhandlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 24.08.2010
Von diesen 50 Pesos-Münzen wurden nur wenige Exemplare geprägt. Quelle: Leipziger Polizei
Anzeige
Leipzig

Wie die Angestellten berichteten, interessierten sich am 24. Juli zwei Männer im Alter zwischen 40 und 50 Jahren für die Goldstücke. Diese traten als Touristen auf: In kurzen Hosen, mit Kameras und Bauchtaschen. Eine Mitarbeiterin nahm die Münzen, welche in einer Vitrine auf einem Tablett lagen, heraus, um sie den Männern zu präsentieren. Einer der beiden schnäuzte sich währenddessen wiederholt in sein Taschentuch. Dabei müssen die Münzen wohl ausgetauscht worden sein, vermutet die Polizei.

Bei den Stücken handelt es sich um drei 50-Pesos-Münzen mit einem Feingoldgewicht von 37,5g je Münze. Auf der Vorderseite sind der Wert sowie eine Siegesgöttin und die Jahreszahlen „1821-1947" geprägt. Auf der Rückseite findet sich der Schriftzug „Estados Unidos Mexicanos" und ein Adler mit Schlange. Der Wert der Münzen beträgt je 1180 Euro.

Hinweise zum Verbleib der Goldmünzen nimmt das Polizeirevier in der Ritterstraße 19 - 21 oder telefonisch unter (0341) 7105 200 entgegen.  

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall des am vergangenen Wochenende von Unbekannten gesprengten Blitzers am Floßplatz vermeldet die Polizei erste Ermittlungserfolge. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, wurde der Foto-Chip im Gerät geborgen und die Daten darauf rekonstruiert.

24.08.2010

Weil sie auf einem Fabrikgelände in Leipzig-Gohlis nach einem sogenannten Geocache suchten, müssen sich eine 23-jährige Frau und ein 36-jähriger Mann nun wegen Hausfriedensbruchs verantworten.

23.08.2010

Ein Zwölfjähriger ist am Freitag in Leipzig-Connewitz von einem jugendlichen Sprayer zunächst mit Farbe und anschließend mit Flammen attackiert worden. Nach Polizeiangaben lief der Junge mit zwei Freunden gegen 15.45 Uhr vom Durchgang Windscheidtstraße in Richtung Werk II.

23.08.2010
Anzeige