Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Überfall im Leipziger Norden: Bewaffnete Täter geraten in Verkehrsunfall und flüchten zu Fuß
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Überfall im Leipziger Norden: Bewaffnete Täter geraten in Verkehrsunfall und flüchten zu Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 23.12.2013
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Mit vorgehaltener Pistole forderte einer der Unbekannten Geld von dem Ladenbesitzer.

Der Überfall mislang aus unbekannten Gründen. Ohne Beute flüchtete er aus dem Geschäft und stieg in einen bereitstehenden Fluchtwagen, in dem sein Komplize wartete. Das Opfer des Überfalls verfolgte die Täter mit seinem Auto. An der Kreuzung von Dessauer und Wittenberger Straße versuchte der Ladenbesitzer, die Männer zu stoppen. Diese versuchten, mit ihrem Wagen zurückzusetzen, stießen dabei jedoch gegen einen Transporter. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in unterschiedliche Richtung.

Eine Suche der Polizei mit Fährtenhunden vor Ort blieb erfolglos. Der bewaffnete Täter wird als etwa 1,90 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Er hatte blonde Haare, trug eine dunkle Windjacke sowie eine schwarze Hose mit weißen Streifen an der Seite. Er hatte eine schwarze Mütze auf und sprach akzentfrei deutsch. Der Fluchtwagenfahrer ist etwa 1,75 Meter groß, ebenfalls um die 25 Jahre alt und hatte dunkles Haar.

Ob die Tat in Zusammenhang mit weiteren Raubüberfällen steht, auf welche die Beschreibung des Täter-Duos passt, ist noch unklar. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Polizei hat am Sonntagabend einen mutmaßlichen Drogendealer aus dem Verkehr gezogen. Der 34-Jährige wurde gegen 21.30 Uhr an der Eisenbahnstraße in Höhe der Torgauer Straße von Beamten im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten, teilte Behörde am Montag mit.

23.12.2013

Nach den Krawallen am Wochenende in Hamburg sind am Montag in Leipzig etwa 150 Menschen auf die Straße gegangen. Die Demonstration startete gegen 15 Uhr auf dem Südplatz, wo sich die Versammlungsleiterin kurz zuvor mit der Versammlungsbehörde und der Polizei auf eine Route geeinigt hatte.

23.12.2013

Am Sonntagabend ist der Leipziger Polizei im Stadtteil Sellerhausen-Stünz ein bewaffneter Radfahrer ins Netz gegangen. Wie die Beamten mitteilte, fuhr der 26-Jährige gegen 22.25 Uhr auf der Permoser Straße entlang, als er auf Verdacht angehalten wurde.

17.07.2015
Anzeige