Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Übergriff auf Achtjährige und Studentin in Leipzig – Polizei sucht Verdächtigen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Übergriff auf Achtjährige und Studentin in Leipzig – Polizei sucht Verdächtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 11.11.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach sexuellen Übergriffen auf eine 27-Jährige und eine Achtjährige Ende Juni 2016 im Leipziger Zentrum sucht die Polizei nun mit einer detaillierten Beschreibung nach dem Täter. Beide Vorfälle ereigneten sich am 26. Juni in der Tarostraße.

Gegen 11.40 Uhr griff der unbekannte Mann einer 27-jährigen Studentin in einem Mehrfamilienhaus unter den Rock und ans Gesäß. Sie meldete den Vorfall der Polizei.

In einem nahen Mehrfamilienhaus näherte sich der Täter gegen 13 Uhr einem achtjährigen Mädchen. Das Kind war in Begleitung ihrer dreijährigen Schwester auf dem Rückweg vom Müll wegbringen. Der Mann wartete bereits am Lift auf die Kinder. Da dieser zuerst auf den Knopf gedrückt hatte, fuhr der Fahrstuhl in den Keller. Der Gesuchte forderte die Mädchen zum Aussteigen auf und legte anschließend seinen Arm von hinten um die Hüfte der Achtjährigen.

Als die Kinder zu schreien anfingen, flüchtete der Mann durch eine offene Kellertür. Die Kinder berichteten ihren Eltern von dem Vorfall, welche die Polizei informierte.

Der Mann wird sowohl von der 27-Jährigen als auch von den Kindern übereinstimmend beschrieben. Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter groß. Der Mann habe eine kräftige Gestalt mit Bauchansatz gehabt. Die dunkelblonden, gelockten Haare trug er zu einem langen Pferdeschwanz gebunden. Dieser reichte ihm fast bis zum Gesäß. Bekleidet war er mit schwarzen Schuhen, hellbraunen, langen Hosen sowie einem schwarzen T-Shirt mit Totenkopf und gekreuzten Knochen. Darüber hinaus trug er eine Halskette mit einem Anhänger in Form eines Skeletts. Auffällig waren Pickel auf Armen und Gesicht des Mannes. Er soll nach Schweiß gerochen haben und sei Raucher gewesen. Der Gesuchte sprach Deutsch.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig-Mockau hat die Polizei am Freitag auf einen Mann geschossen, der sich mit seinem Wagen einer Kontrolle entzog. Zuvor versuchte er, einen Beamten anzufahren. Nach dem Fahrer des silbernen Audi wird gefahndet.

11.11.2016

Das Foto zeigt eine CD mit Koranversen, verpackt in einer Plastik-Schutzhülle. Wer sie öffnet, wird angeblich vergiftet. Eine Welle der Hysterie schwappt deswegen in Leipzig aktuell durch soziale Netzwerke. Die Polizei spricht von einem Fake und warnt vor dem Weiterversenden.

15.11.2016

Eine Frau ist am Freitagmorgen an der Haltestelle Stannebeinplatz tot aufgefunden worden. Sie starb an Unterkühlung und sei anscheinend alkoholisiert gewesen, erklärte die Polizei.

11.11.2016
Anzeige