Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannte bedrohen Männer mit Pistole und stehlen Handys in Leipziger City
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannte bedrohen Männer mit Pistole und stehlen Handys in Leipziger City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 08.02.2016
Zwei Unbekannte haben hochwertige Smartphones gestohlen. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach einem Raubdelikt im Leipziger Zentrum sucht die Polizei Zeugen. Zwei Männer hatten ihre hochwertigen Smartphones über eine Online-Anzeige zum Verkauf angeboten und sich mit zwei Interessenten verabredet. Wie abgestimmt erschienen alle Beteiligten am Samstagabend gegen 23.45 Uhr am Johannisplatz. Statt die Ware zu bezahlen, bedrohten die angeblichen Käufer die Männer mit einer Pistole und forderten die Handys. Dann verschwanden die beiden.

Ein Täter wird als 18 bis 21 Jahre alt, etwa 1,67 Meter groß, blond und schlank beschrieben. Er hat laut Zeugenaussagen eine rundliche Gesichtsform und sprach sowohl Deutsch als auch Russisch.

Der zweite Mann sei Mitte 20 und etwa 1,80 Meter groß. Nach Polizeiangaben ist er kräftig, hat einen markant großen Kopf und einen schwarzen Bartansatz. Zudem habe er Deutsch mit Akzent gesprochen und sei „arabischen Typus“.

Wer Hinweise zum Vorfall geben kann, meldet sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei hat in Leipzig eine geplante Hanfzucht verhindert. Ein 25-Jähriger hatte sein Gepäck im Zug vergessen und wollte es später im Fundbüro abholen. Die Bahnmitarbeiter waren jedoch wegen des Inhalts skeptisch geworden und hatten die Beamten alamiert.

08.02.2016

Der Ermittlungsgruppe „Balkan“ ist laut Polizei erneut ein Schlag gegen den organisierten Bandendiebstahl gelungen. Rund 70 Beamte waren in Leipzig und Nordsachsen im Einsatz.

Acht Verletzte, eine tote Katze und ein eingestürzter Balkon sind die verheerende Bilanz eines Wohnungsbrandes im Leipziger Osten. Das Feuer war am frühen Montagmorgen ausgebrochen. Wegen Einsturzgefahr prüften Statiker die Stabilität des Vorbaus.

08.02.2016
Anzeige