Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unbekannte bekennen sich zu Anschlag auf Geschäftsstelle der Leipziger Grünen

Unbekannte bekennen sich zu Anschlag auf Geschäftsstelle der Leipziger Grünen

Unbekannte haben sich im Internet dazu bekannt, in der Nacht zum 27. Juni die Hauptgeschäftstelle des Leipziger Kreisverbands von Bündnis90/Die Grünen in der Hohen Straße angegriffen zu haben.

Voriger Artikel
Dachstuhlbrand in Leipzig-Marienbrunn – Feuer drohte auf Nachbargebäude überzugreifen
Nächster Artikel
Autofahrer gerät wegen Insekt im Schoß in Panik: Zusammenstoß in Leipziger City
Quelle: Tanja Tröger

Leipzig. Das Schreiben wurde am Freitagabend auf einem Webportal veröffentlicht. Grünen Vorstandssprecher Jürgen Kasek bestätigte auf Nachfrage von LVZ-Online den Vorfall, bei dem eine Scheibe und der Rollladen des Ladenlokals beschädigt wurde.

Als Grund für den Angriff nannten die Unbekannten in ihrem Bekennerschreiben, Solidarität mit Flüchtlingen zeigen zu wollen, die in Berlin- Kreuzberg seit einigen Monaten die Gerhart-Hauptmann-Schule besetzt halten. Mit der Tat in Leipzig hätten die Angreifer ihrer Wut über das Vorgehen der Polizei und der grünen Bezirksregierung in Berlin Luft verschaffen wollen, heißt es in der Erklärung.

Kasek zeigte für diese Begründung kein Verständnis: „Wer seine Solidarität mit Geflüchteten mit Gewalt ausdrückt, erweisen den Betroffenen einen Bären-Dienst.“ Er selbst habe sich über manche Entscheidung in Berlin geärgert. „Aber Gewalt ist keine Lösung, denn solche Taten führen nur dazu, dass sich mehr Menschen von den Geflüchteten und ihrer Notlage abwenden“, warnte er.

Die Unbekannten hatten den Rollladen der Geschäftsstelle angehoben, um die dahinter liegende Scheibe beschädigen zu können. Danach ließen sie die Jalousie fallen, die dabei kaputt ging. Der entandene Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

In der gleichen Nacht attackierten Vermummte in Leipzig auch das Technische Rathaus. Dort soll laut Polizeiangaben die Ausländerbehörde Ziel des Anschlags gewesen sein. Ob zwischen beiden Taten ein direkter Zusammenhang besteht, ist bislang nicht bekannt.

php5731b7dbeb201406271502.jpg

Leipzig. Unbekannte haben sich im Internet dazu bekannt, in der Nacht zum 27. Juni die Hauptgeschäftstelle des Leipziger Kreisverbands von Bündnis90/Die Grünen in der Hohen Straße angegriffen zu haben. Das Schreiben wurde am Freitagabend auf einem Webportal veröffentlicht. Grünen Vorstandssprecher Jürgen Kasek bestätigte auf Nachfrage von LVZ-Online den Vorfall, bei dem eine Scheibe und der Rollladen des Ladenlokals beschädigt wurde.

Zur Bildergalerie

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr