Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannte reißen 24-Jährigen zu Boden, schlagen zu und rauben ihn aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannte reißen 24-Jährigen zu Boden, schlagen zu und rauben ihn aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 06.09.2010
Die Kieler Straße in Leipzig-Mockau (Archivfoto). Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Am Boden liegend wurde er von einem der Angreifer zur Herausgabe des Handys gedrängt, während der Mittäter auf das gemeinsame Opfer einschlug, so die Polizei am Montag.

Anschließend versuchten die Unbekannten, von denen einer mit osteuropäischem Akzent sprach, Bargeld von dem 24-Jährigen zu erbeuten. Sie ließen erst von ihm ab, als sie weder im Portmonee noch in den Hosentaschen des jungen Mannes fündig wurden.

Schließlich gingen die Männer Richtung Thekla davon. Ein Busfahrer bemerkte das offensichtlich Hilfe suchende Opfer und alarmierte die Polizei. Zur Tat selbst konnte er nach Aussage der Polizei jedoch keine Angaben machen.

Die Täter sollen beide schlank und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 966 46666 zu melden.

chl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Karl-Liebknecht-Straße in Höhe der Alfred-Kästner-Straße ist der genaue Hergang des Unglücks weiter unklar.

06.09.2010

Ein 29-Jähriger ist am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr im Clara-Zetkin-Park ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Hobbyfotograf auf einem Waldweg zwischen Sachsenbrücke und Könneritzstraße unterwegs, als er eine Person in dunkler Kleidung und Kapuze hinter sich bemerkte.

03.09.2010

Ein 52-jähriger Leipziger ist am Donnerstagnachmittag auf dem Wiedebachplatz von einem Hund angefallen worden. Der Mitarbeiter des Bürgerdienstes LE war gegen 15.30 Uhr mit einer Kollegin in Connewitz unterwegs, als er auf einem Spielplatz, auf dem Kinder spielten, die nicht angeleinte Mischlingshündin mit ihren Welpen bemerkte.

03.09.2010
Anzeige