Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unbekannte sprengen LVB-Automaten – Polizei untersucht zylindrischen Gegenstand

Unbekannte sprengen LVB-Automaten – Polizei untersucht zylindrischen Gegenstand

Zwei Fahrkartenautomaten der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) haben unbekannte Täter in der Nacht zu Montag gesprengt. Nach Angaben der Polizei bemerkte zunächst ein Taxifahrer gegen 3.35 Uhr den Schaden an der Straßenbahnendstelle in Thekla.

Voriger Artikel
Nächtlicher Einsatz für Leipziger Feuerwehr: Brand in leerstehendem Haus
Nächster Artikel
Polizei stellt am Wochenende sechs Drogenkonsumenten in Leipzig
Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler, befand sich an dem Automaten ein zylindrischer Gegenstand. Er habe die Explosion verursacht.

Nur eine knappe Stunde später eine zweite Zerstörung: Dieses mal hatten es die Täter auf ein Gerät an der Gerhardt-Ellrodt-Straße/Pfeilstraße im Stadtteil Großzschocher abgesehen. Auch hier gehen die Beamten von einem Anschlag aus. Sie glauben, dass es die Täter auf Bargeld abgesehen hatten. In beiden LVB-Anlagen hätten die Geldkassetten gefehlt. Die genaue Höhe des Schadens ist noch unklar.

Um den Tätern auf die Spur zu kommen, wird die Leipziger Polizei von Experten des Landeskriminalamtes unterstützt.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr