Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannte sprühen erneut rechte Parole an Wohnhaus in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannte sprühen erneut rechte Parole an Wohnhaus in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 13.11.2015
Am Freitag haben Vermummte ein rechtes Graffito an ein Plagwitzer Haus gesprüht. Quelle: ChronikLE
Anzeige
Leipzig

Unbekannte haben am Freitagmorgen erneut ein Wohnhaus in Leipzig mit rechten Parolen beschmiert. Nach Auskunft des Internetportals ChronikLE.org sprühten zwei vermummte Personen einen Namen in Kombination mit „du Zecke“ an die Wand des Gebäudes in Plagwitz. Dort soll ein erklärter Gegner von Neonazismus und Rassismus wohnen. Zudem schlugen sie mehrere Haustürscheiben und das Fenster einer unbeteiligten Anwohnerin ein. Nach Augenzeugenberichten zündeten sie einen großen Feuerwerkskörper, bevor sie mit einem Auto flohen.

Bereits am Montag hatten Vermummte das Haus des Leipziger Bloggers Martin Meißner auf gleiche Weise angegriffen. Damit sollte der 28-Jährige, der sich für Demokratie und ein friedliches Zusammenleben in Leipzig engagiert, offenkundig eingeschüchtert werden. Mehrere Parteien, Institutionen und Vereine erklärten ihre Solidarität mit Meißner.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein gehbehinderter 75-jähriger Mann wollte am Donnerstagmittag in die Straßenbahn am Lindenauer Markt einsteigen. Ein Unbekannter bot seine Hilfe an, griff dem Senioren aber in die Jackentasche.

13.11.2015

Ein Unbekannter stahl am Donnerstagabend in Leipziger Zentrum einen Wagen und fuhr damit durch Markkleeberg. Bei der Fahrt baute er einen Unfall und schob vier hochwertige Wagen aufeinander.

13.11.2015

In der Nacht zu Freitag ist eine Radfahrerin mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Die 26-Jährige beachtete eine rote Ampel nicht und übersah die von links kommende Tram.

13.11.2015
Anzeige