Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannte überfallen Paketzusteller in der Rosa-Luxemburg-Straße in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannte überfallen Paketzusteller in der Rosa-Luxemburg-Straße in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 26.05.2016
Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zwei Unbekannte haben am Mittwochmittag in der Rosa-Luxemburg-Straße einen Paketzusteller überfallen. Die Polizei teilte mit, dass einer der Männer den Zusteller an der Haustür angesprochen hatte. Er gab an, schon lange auf das Paket zu warten und wollte es annehmen. Der Paketbote fragte nach dem Namen, den der Mann richtig nennen konnte.

Nun verlangte der 46-jährige Zusteller Geld von dem Mann, da es sich um eine Nachnamenzustellung handelte. Dieser riss ihm aber das Paket aus der Hand und rannte damit durch die Einertstraße in Richtung Eisenbahnstraße und später in Richtung Ludwigstraße davon. Sein Komplize flüchtete mit dem Fahrrad über die Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Eisenbahnstraße.

In dem Paket befand sich eine Sendung im Wert von mehr als 3000 Euro. Eigentlich war es für eine Frau mit dem vom Dieb genannten Namen bestimmt. Woher er ihren Namen kannte, will die Polizei herausfinden. Sie ermittelt wegen Diebstahls.

Von den Männern liegt folgende Beschreibung vor: Der Mann, der den Boten ansprach, war zwischen 1,60 und 1,65 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt und schlank. Der Polizei zufolge hatte er ein südländisches Aussehen und dunkle kurze Haare. Er trug eine dunkle Hose und eine weiße Jacke. Sein Komplize war ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahren alt und schlank. Auch er sah nach Polizeiangaben südländisch aus und hatte dunkle, kurze Haare. Er trug sowohl eine dunkle Hose als auch eine dunkle Jacke.

pad

Erneut ist es in der Asylunterkunft in der Straße des 18. Oktober zu einer tätlichen Auseinandersetzung unter Bewohnern gekommen.

26.05.2016

Eine 22-Jährige ist bei einer WG-Party in Leipzig-Schleußig aus dem fünften Stock eines Mehrfamilienhauses gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Sie hatte – offenbar unter Drogen und Alkohol – versucht, auf ein Vordach zu klettern und rutschte dabei ab.

26.05.2016

Für die Stötteritzer Traditionsgaststätte „Sonnnenwinkel“ gibt es nach dem verheerenden Brand wohl kein Comeback. Seitdem am 6. November 2015 ein Flammenmeer das 1971 eröffnete Lokal in Schutt und Asche legte, hatte Wirtin Kristin Barthel (30) um eine zweite Chance gekämpft. „Jetzt steht fest, dass die Gaststätte nicht wieder aufgebaut wird“, sagte sie jetzt der LVZ.

26.05.2016
Anzeige