Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unbekannte verwüsten Kleingartenanlage und beschädigen Autos in Leipzig

Polizei sucht Täter Unbekannte verwüsten Kleingartenanlage und beschädigen Autos in Leipzig

An mehreren Orten haben Unbekannte am Wochenende in der Messestadt randaliert. In Neustadt-Neuschönefeld wurden Autos mit Steinen beworfen, in Gohlis eine Kleingartenanlage verwüstet.

In Gohlis wurden Kleingärten verwüstet. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. In Neustadt-Neuschönefeld und Gohlis haben Unbekannte am Wochenende randaliert, Autos wurden beschädigt und Kleingärten verwüstet. Laut Polizei wurden in Neustadt-Neuschönefeld in der Nacht zu Montag sechs Fahrzeuge mit einem Stein beworfen. Eine 19-Jährige hatte um 1.30 Uhr dumpfe Schläge gehört und daraufhin gesehen, wie ein Mann in der Neustädter Straße einen Ziegelstein gegen mehrere Fahrzeuge schmiss. Danach lief der Mann in Richtung Ludwigstraße.

Die Autos vom Typ Audi, Renault, Ford und Mercedes wurden an der Frontscheibe beschädigt, einer der Wagen zudem an der Seitenscheibe. Polizisten untersuchten den Tatort und stellten den Ziegelstein sicher. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Der Täter wurde von der Zeugin als 1,70 bis 1,80 Meter groß und 25 bis 30 Jahre alt beschrieben, außerdem hatte er einen 3-Tage-Bart. Er war dunkel gekleidet, hatte eine Kapuze und auf der Jacke einen dicken, dunkel-grünen Streifen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Zentrum in der Ritterstraße 19-21 oder unter der Telefonnummer (0341) 7105-0 zu melden.

Kleingärten verwüstet

Eine Spur der Verwüstung hinterließen Einbrecher am Wochenende in Gohlis. Unbekannte zogen im Zeitraum zwischen 16.30 Uhr am Samstag und 9.45 Uhr am Sonntag durch die Kleingartenanlage „Wanderer e.V.“ und beschädigten laut Polizei insgesamt 17 Gartenlauben und Schuppen. Sie öffneten gewaltsam die Türen, schmissen Fensterscheiben ein und durchwühlten die Gebäude. Außerdem bedienten sie sich teilweise an den Getränken, die sie fanden. Durch die Verwüstungen entstand hoher Sachschaden. Die Pächter prüften am Montag noch, ob ihnen eventuell etwas gestohlen wurde.

Bereits um 5.35 Uhr hatte eine 49-Jährige gemeldet, dass sich vier Jugendliche an der Postzustellanlage des Kleingartenvereins „Am Schillerhain e.V.“ in der Herloßsohnstraße zu schaffen machten. Die Unbekannten liefen danach weiter in die Fechner- und dann in Richtung Weinligstraße. Eingetroffene Beamte suchten die umliegenden Straßen ab, konnten die Jugendlichen aber nicht mehr finden. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass vier Postschließfächer mit einer Axt aufgebrochen wurden und die Sendungen auf der Straße verteilt lagen. Laut der 49-jährigen Zeugin trugen zwei der Jugendlichen ein Cappy und führten einen großen Gegenstand mit sich. Die Polizei prüft nun, ob die Vorfälle in den beiden Gohliser Kleingartenanlagen zusammenhängen. Zeugen werden gebeten, sich bei Polizeirevier Leipzig-Nord in der Essener Straße 1 oder unter der Telefonnummer (0341) 59350 zu melden.

luc

Leipzig, Herloßsohnstraße 51.359132 12.353354
Leipzig, Herloßsohnstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr