Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannter klaut Kindern im Leipziger Westen die Schuhe
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannter klaut Kindern im Leipziger Westen die Schuhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 09.01.2019
Die Polizei ermittelt (Symbolbild). Quelle: dpa/Friso Gentsch
Leipzig

Laut Polizei wurden im Leipziger Zentrum-West zwei Jungen am Dienstagabend dazu genötigt, in Socken ihren Heimweg anzutreten. Gegen 18 Uhr kamen die beiden aus einem Fastfood-Restaurant am Waldplatz, als ein Trio auf der gegenüberliegenden Straßenseite sie bereits beobachtete. Etwa 150 Meter vor der Tankstelle an der Ecke Jahnallee/Marschner Straße rannte sie einer drei um.

Beim Sturz verletzten sich die zwei 13-Jährigen leicht. Anschließend verlangte der Unbekannte die Schuhe seiner Opfer, welche diese auszogen und ihrem Gegenüber auslieferten. Die beiden Komplizen warteten auf den Dritten, gemeinsam verschwanden sie unerkannt.

Zeugen sollen sich bei der Polizei melden

Auf Socken liefen die Jungen zur Unterkunft, wo sie sich der Erzieherin anvertrauten. Auf dem Revier beschrieben die beiden den Täter als südländisch oder arabisch, zwischen 14 und 16 Jahren, etwa 1,75 Meter groß mit dunkler Augenfarbe, schwarzen Haaren unter der Kapuze und schwarz gekleidet.

Die Polizei ermittelt. Hinweise sollen bitte an die Beamten in der Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder jede andere Dienststelle gegeben werden. Für Zeugen ist die Polizei zudem telefonisch unter der (0341) 96 64 66 66 erreichbar.

Von LCL

Am Leipziger Wilhelm-Leuschner-Platz hat ein Räuber einem Ehepaar im Gebüsch aufgelauert. Der Senior wehrte sich mit dem Schirm und der Täter schoss. Die Kriminalpolizei sucht nun nach ihm.

09.01.2019

Im Leipziger Süden hat eine Gruppe am Dienstagmittag einen Mann angegriffen. Er war mit einem Kollegen gerade dabei Reinigungsarbeiten in der Bornaischen Straße durchzuführen. Die Ermittler gehen von einer politisch motivierten Straftat aus.

10.01.2019

Die Bundespolizei hat am Dienstag am Leipziger Hauptbahnhof und Flughafen verschiedene Straftaten festgestellt. Hierbei handelte es sich um Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Aufenthaltsgesetz sowie Hausfriedensbrüche.

09.01.2019