Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannter überfällt Tabakladen in Leipzig – Verkäuferin setzt sich zur Wehr
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannter überfällt Tabakladen in Leipzig – Verkäuferin setzt sich zur Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 03.05.2017
Die Polizei sucht nach einem Mann, der eine Verkäuferin mit einer Waffe bedroht haben soll. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Eine Verkäuferin hat am Dienstag in Leipzig einen Überfall vereitelt. Ein Unbekannter betrat gegen zwölf Uhr einen Tabakladen in Schönefeld-Ost und wollte zunächst Zigaretten kaufen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Plötzlich zückte der Mann einen „pistolenähnlichen Gegenstand“ und forderte Geld. Statt der Forderung nachzukommen, schrie die Verkäuferin um Hilfe.

Daraufhin versuchte der Unbekannte, mit einem Fahrrad zu fliehen. Ein durch die Schreie alarmierter Passant hinderte den Räuber jedoch daran, worauf der Täter zu Fuß davon lief. Ein anderer Mann nahm die Verfolgung auf. Als er jedoch auch von dem Unbekannten mit der Pistole bedroht wurde, ließ er ihn ziehen.

Der Täter wird laut Polizei als männlich, etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Er soll eine schlanke Statur, ein schmales Gesicht und helle, aschblonde Haare haben. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke samt Kapuze und einem blau-gelben Schal von Lok Leipzig um den Hals. Er sprach sehr leise und ohne erkennbaren Dialekt.

Zeugen, die Hinweise zum Täter oder der Tat geben können, melden sich bei der Polizei in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Licht, aber mit Drogen im Gepäck ist ein Radfahrer in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Mann bereits mehrere Haftbefehle vorlagen.

03.05.2017

Weil er die Vorfahrt eines Radfahrers missachtete, erfasste ein 40-Jähriger den Mann mit seinem Auto. Der Senior stürzte und kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

03.05.2017

Nach dem Mord an einem Tunesier (24) im Herbst 2016 in der Leipziger Breisgaustraße begann am Mittwoch am Landgericht der Prozess gegen einen 20-jährigen Mann aus dem Kosovo. Argjent K. soll am 21. Oktober 2016 den Nordafrikaner aus Rache getötet haben.

03.05.2017
Anzeige