Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Unbekannter zündet in Leipzig-Neustadt Kellerbox an
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Unbekannter zündet in Leipzig-Neustadt Kellerbox an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 10.06.2016
Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag in Leipzig-Neustadt in der Kellerbox eines Mehrfamilienhauses Feuer gelegt (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag in Leipzig-Neustadt in der Kellerbox eines Mehrfamilienhauses Feuer gelegt. Zuvor war er in den Keller in der Reclamstraße eingedrungen, gegen 17 Uhr zündete er dort mehrere Gegenstände an. Nach der Tat verschwand er aus dem Haus.

Die Flammen griffen laut Polizei auf die Versorgungsleitungen über und beschädigten diese. Die Berufsfeuerwehr Mitte war vor Ort und löschte die Flammen, die Kameraden mussten die Kellerbox zuvor allerdings gewaltsam öffnen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, die Bewohner mussten aber vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Da das gesamte Haus stark verrußt war, musste es durch die Feuerwehr gelüftet werden. Danach konnten die Hausbewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unangenehmes Ende eines Auftrags für den Mitarbeiter eines Abschleppdienstes: Als er ein Fahrzeug abschleppen wollte, wurde er von einem Pärchen nicht nur daran gehindert, sondern auch noch leicht verletzt.

10.06.2016

Eine Taube hat am Freitagnachmittag am Leipziger Bahnhof für erhebliche Störungen gesorgt. Fahrgäste mussten teilweise auf andere Züge ausweichen.

10.06.2016

Dieses Drama hat das Leben von zwei Familien zerstört: Am 22. Oktober 2014 kippte ein Kran auf einer Gohliser Baustelle um, sein Ausleger erschlug einen Arbeiter. Jetzt verurteilte das Amtsgericht den Kranfahrer wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 4500 Euro.

10.06.2016
Anzeige