Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Massenkarambolage auf A14 bei Leipzig sorgt für Chaos im Berufsverkehr
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Massenkarambolage auf A14 bei Leipzig sorgt für Chaos im Berufsverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 04.12.2018
Fünf Fahrzeuge waren am Dienstagmorgen in einen schweren Unfall auf A14 zwischen Leipzig-Nord und Leipzig-Mitte verwickelt.  Quelle: Michael Strohmeyer
Leipzig

Bei einer Massenkarambolage auf der A14 bei Leipzig sind am Dienstagmorgen drei Autoinsassen verletzt worden, einer davon schwer. Laut Polizei waren zwei Pkw, ein Transporter und zwei Lkw in die Kollision gegen 5.30 Uhr verwickelt., die eine Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Nord und Leipzig-Mitte in Richtung Dresden nach sich zog.

Ausgelöst hatte den Unfall nach Polizeiangaben ein 44-jähriger Lkw-Fahrer. „Er nutzte den mittleren Fahrstreifen, da an der Anschlussstelle Leipzig-Nord mehrere Fahrzeuge auf die Autobahn auffuhren“, berichtete Polizeisprecherin Birgit Höhn. Beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen touchierte der Laster einen Pkw. Dessen 54-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte nach links gegen die Mittelleitplanke. In der Folge fuhren ein BMW, ein Transporter und ein weiterer Lkw mit Anhänger in die Unfallstelle.

Verkehrschaos im Leipziger Nordwesten

Laut der Rettungsleitstelle wurden die 54-Jährige, ein 33-Jähriger und ein weiterer Verletzter ins Leipziger Krankenhaus St. Georg gebracht. Zur dritten verletzten Person konnten die Behörden keine Angaben machen. Es entstand ein Schadens im mittleren fünfstelligen Bereich

Im Berufsverkehr am Morgen löste der Unfall ein Verkehrschaos aus. Es kam zu Staus, auch auf den Umleitungsstrecken. Autofahrer mussten auf der Autobahn Richtung Dresden rund eine Stunde mehr Zeit einplanen, warnte der Verkehrsinformationsdienst. Die Feuerwehr war vor Ort im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden.

Ab 6.25 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt, im Laufe des Vormittags konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. Gegen den 44-jährigen Lkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Von RND/LVZ/nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Leipziger Hauptbahnhof hat am Montagabend ein Lastenaufzug zwischen zwei Gleisen gebrannt. Der Bereich wurde geräumt.

03.12.2018

Weil er mit den Farben des „falschen“ Vereins im Leipziger Osten unterwegs war, ist ein 59-Jähriger von drei Angreifern im Alter von 12 bis 18 Jahren solange mit Schlägen traktiert worden, bis er zu Boden ging.

03.12.2018

Nach seiner Entlassung hatte ein früherer Mitarbeiter einer Pizzeria in der Zschocherschen Straße noch Klärungsbedarf. Dabei geriet er mit seinem früheren Chef in einen handfesten Streit.

03.12.2018