Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unfall mit Kettenreaktion in der Leipziger Südvorstadt – 20.000 Euro Schaden

Unfall mit Kettenreaktion in der Leipziger Südvorstadt – 20.000 Euro Schaden

Im Süden von Leipzig hat am Mittwochmittag ein 38-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren und damit eine Kettenreaktion ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, wurden durch das missglückte Überholmanöver des Mannes weitere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt.

Voriger Artikel
Raubüberfälle im Leipziger Zentrum – Unbekannte nehmen Männern Handys ab
Nächster Artikel
"Ich sah das Unheil schon kommen": Prozess gegen Unfallverursacherin wird fortgesetzt

Laut Polizei kam der Mann auf der Richard-Lehmann-Straße von der Fahrbahn ab und stieß mit anderen Fahrzeugen zusammen. Foto: Roland Weihrauch

Quelle: dpa

Leipzig. Der Verursacher wurde nur leicht verletzt.

Der 38-Jährige wollte auf der Richard-Lehmann-Straße ein anderes Auto rechts überholen. Dabei war jedoch ein Bus im Weg und der Mann kam links von der Fahrbahn ab. Er stieß mit seinem Auto gegen einen parkenden Wagen, streifte einen Baum und kollidierte mit einem weiteren Pkw. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen ein anderes, ebenfalls abgestelltes Auto geschleudert.

Die Fahrt des Unfallverursachers endete schließlich an einem Strommast. Er trug nur leichte Verletzungen davon. Die Polizei beziffert den entstandenen Gesamtschaden mit 20.000 Euro.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr