Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unfallserie auf A14 löst stundenlange Sperrung aus – schwerverletzter Lkw-Fahrer notoperiert

Unfallserie auf A14 löst stundenlange Sperrung aus – schwerverletzter Lkw-Fahrer notoperiert

Drei Unfälle haben am Dienstagmorgen auf der Autobahn 14 für erhebliche Behinderung gesorgt. Insgesamt neun Stunden lang waren die Fahrbahnen in Richtung Magdeburg unweit der Anschlussstelle Mutzschen aufgrund von Bergungsarbeiten gesperrt.

Voriger Artikel
20-Jährige wird in Paunsdorf attackiert und ausgeraubt – Polizei fasst mutmaßliche Täter
Nächster Artikel
Selbstmord eines Teddys ruft Leipziger Polizei auf den Plan – Betrunkener wählt Notruf

Einer der Fahrer wurde in seinem Transporter eingeklemmt und schwer verletzt.

Quelle: Frank Schmidt

Leipzig. Ein 28-jähriger Lkw-Fahrer erlitt bei einem Auffahrunfall schwere Verletzungen. Der Verkehr musste weiträumig umgeleitet werden, erst gegen 13 Uhr war die Autobahn wieder komplett frei.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich das erste Unglück gegen 4 Uhr, als sich der Anhänger eines Pkws aus unbekannter Ursache quer stellte. Ein folgendes Fahrzeug konnte nicht ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Nach Bergung des Fahrzeugs konnte zumindest eine Fahrspur zwischenzeitlich wieder frei gegeben werden, um 8 Uhr ereignete sich dort aber bereits der nächste Zusammenstoß: Drei Fahrzeuge fuhren zu nah auf und stießen aneinander. Verletzt wurde niemand.  

php1baac4b70c201503171157.jpg

eipzig. Drei Unfälle haben am Dienstagmorgen auf der Autobahn 14 für erhebliche Behinderung gesorgt. Insgesamt neun Stunden lang waren die Fahrbahnen in Richtung Magdeburg unweit der Anschlussstelle Mutzschen aufgrund von Bergungsarbeiten gesperrt. Ein 28-jähriger Lkw-Fahrer erlitt bei einem Auffahrunfall schwere Verletzungen. Der Verkehr musste weiträumig umgeleitet werden. 

Zur Bildergalerie

Lkw-Fahrer nach Auffahrunfall eingeklemmt

Gegen 8.30 Uhr beachtete ein aus Tschechien kommender Lkw den temporären, immer noch zum Teil gesperrten Gefahrenbereich nicht und fuhr auf einen vor ihm fahrenden polnischen Transporter auf. Der 28 Jahre alte tschechische Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die herbei gerufenen Rettungskräfte mussten den Mann mit schwerem Schneidwerkzeug befreien, laut Augenzeugen soll er dabei ansprechbar gewesen sein.

Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus nach Grimma gebracht und dort notoperiert. Lebensgefahr habe jedoch nicht bestanden, so die Polizei. Bei dem Zusammenstoß verteilte sich die Ladung des tschechischen Lkw, Container mit Kleiderspenden, auf der Fahrbahn. Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Mittag an. An den Lastwagen entstand ein Schaden von rund 35.000 Euro

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr