Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Urteil im Prozess um Säure-Anschlag auf Leipziger Gemkow-Wohnung erwartet

Am Landgericht Urteil im Prozess um Säure-Anschlag auf Leipziger Gemkow-Wohnung erwartet

Nach dem Buttersäure-Anschlag auf die Wohnung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) soll am Montagabend das Urteil gegen zwei Beschuldigte fallen.

Blick auf die frühere Wohnung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow in Leipzig.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  Nach dem Buttersäure-Anschlag auf die Wohnung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) soll am Montagabend das Urteil gegen zwei Beschuldigte fallen. Ihnen war vorgeworfen worden, in einer Novembernacht 2015 schwere Steine durch Fenster von Gemkows Wohnung in der Leipziger Südvorstadt geworfen und anschließend mit Buttersäure gefüllte Christbaumkugeln hinterhergeschleudert zu haben. Gemkow und seine Familie schliefen zu dem Zeitpunkt in der Wohnung, verletzt wurde niemand.

Die Staatsanwaltschaft hatte für einen der beiden Beschuldigten, einen vorbestraften 30-Jährigen aus der Leipziger rechtsradikalen Szene, zweieinhalb Jahre Haft gefordert. Er habe sich unter anderem der versuchten gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht. Für den anderen Angeklagten, einen ebenfalls 30-Jährigen aus dem nordrhein-westfälischen Meckenheim, hatte Staatsanwalt Ricardo Schulz Freispruch beantragt. Ihm habe nicht nachgewiesen werden können, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. DNA-Spuren vom Tatort hatten die Ermittler zu den beiden Verdächtigen geführt.

Von LVZ

Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr