Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Verdacht auf Rauchgasvergiftung: Zwei Personen nach Küchenbrand im Krankenhaus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Verdacht auf Rauchgasvergiftung: Zwei Personen nach Küchenbrand im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 20.12.2016
Die Feuerwehr musste am Abend zu einem Küchenbrand ausrücken. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

 Am Montagabend hat es in der Südvorstadt einen Küchenbrand gegeben. Laut Rettungsleitstelle der Feuerwehr rückten die Einsatzkräfte um 21.21 Uhr in die Kurt-Eisner-Straße aus.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine 57-Jährige ihre Pfanne mit zerlassener Butter auf dem eingeschalteten Herd vergessen und war ins Wohnzimmer gegangen. Dass die Pfanne noch auf dem Herd stand, daran erinnerte sie erst der Rauchmelder. Zu diesem Zeitpunkt brannte das Fett bereits.

Die Frau löschte die Flammen zwar, kurz darauf schlugen diese jedoch aus der Dunstabzugshaube. Das Feuer breitete sich in der Küche aus, konnte aber nach Angaben der Rettungsleitstelle der Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Wie die Polizei bekannt gab, mussten die 57-Jährige und ihr 82-jähriger Vater mit Verdacht auf Rauchvergiftung im Krankenhaus behandelt werden.

luc/the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem mutmaßlichen Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat auch die Leipziger Polizei reagiert. Wie Polizeisprecher Marc Lößner gegenüber LVZ.de sagte, haben die Beamten zusätzliche Kräfte in der Innenstadt positioniert, um die Abreise der Besucher zu sichern.

20.12.2016

Sie waren unzufrieden mit der Unterkunft und dem Essen: Zwei Asylbewerber aus Tunesien sollen im Sommer dieses Jahres in der Erstaufnahmeeinrichtung am Graf-Zeppelin-Ring in Mockau einen Brand gelegt und mindestens 50 000 Euro Schaden angerichtet haben. Am Montag wurden sie am Amtsgericht zu Bewährungsstrafen verurteilt.

19.12.2016

Am Wochenende hatten es Diebe auf Zigarettenautomaten in Leipziger und in Machern abgesehen. In beiden Fällen wurden die Geräte vermutlich mittels Pyrotechnik gesprengt.

19.12.2016