Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verdächtiger nach Erfurter Spielotheken-Schießerei in Leipzig verhaftet

Verdächtiger nach Erfurter Spielotheken-Schießerei in Leipzig verhaftet

Im Zusammenhang mit einer Schießerei Mitte Juli in Erfurt ist am Donnerstag in Leipzig ein erster Verdächtiger verhaftet worden. Wie das Landeskriminalamt mitteilte, wurde der 41-Jähriger in der Messestadt von Spezialkräften aus Thüringen und Sachsen festgenommen.

Voriger Artikel
Zwei Radfahrer in Leipzig bei Zusammenstößen mit Straßenbahn und Pkw teils schwer verletzt
Nächster Artikel
Tierköder in Leipzig: Polizei durchkämmt Rosental – Userin meldet Fund in Gohlis
Quelle: Volkmar Heinz

Erfurt/Gera. Es bestehe dringender Tatverdacht, dass der Mann an dem Vorfall am 13. Juli vor einer Spielhalle in der thüringischen Landeshauptstadt beteiligt gewesen sei, hieß es.  

Das Amtsgericht Gera erließ am Abend einen Haftbefehl. Einzelheiten zu den Umständen der Festnahme wurden mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht mitgeteilt.

Bei der Schießerei waren zwei Männer verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Es sollen rund 20 Schüsse gefallen sein. Die Staatsanwaltschaft Gera hatte den Fall übernommen, da sie auf organisierte Kriminalität spezialisiert ist und es dafür offensichtlich Anhaltspunkte gibt. Am vergangenen Freitag durchsuchten Polizisten zudem ein Restaurant im Zusammenhang mit der Schießerei. Bei einer anderen Razzia nur wenige Tage nach der Tat war ein 27-Jähriger festgenommen worden. Er wurde allerdings noch am gleichen Tag wieder freigelassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr