Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Verdächtiges Pulver am Leipziger Landgericht: Keine Hinweise auf Giftstoffe
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Verdächtiges Pulver am Leipziger Landgericht: Keine Hinweise auf Giftstoffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 04.04.2018
Polizei und Feuerwehr am Dienstag vor dem Landgericht in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das am Dienstag in der Gerichtspost am Leipziger Landgericht gefundene rote Pulver ist wohl ungefährlich. Die abschließende Untersuchung stehe zwar noch aus, es sei aber derzeit nicht von einem gefährlichen Stoff auszugehen, erklärte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Der Umschlag mit dem roten Pulver war am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr entdeckt worden und hatte einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr an der Justizbehörde ausgelöst. Die Poststelle des Gerichts wurde in der Folge abgesperrt. Feuerwehrleute sicherten Brief samt Inhalt in einem ABC-Behälter und brachten diesen in die Landesuntersuchungsanstalt zur weiteren Analyse. Eine Evakuierung des gesamten Gebäudes war nach Einschätzung der Rettungskräfte nicht nötig, der Gerichtsbetrieb konnte ungehindert weitergehen.

Von LVZ

Bei einem Überfall in einer Leipziger Bäckerei ist ein Mitarbeiter schwer verletzt worden. Der 62-Jährige erlitt einen Bruch der Augenhöhle. Am Dienstag stand sein Peiniger vor dem Landgericht – und erhielt eine milde Strafe.

03.04.2018

Der Angriff auf einen Pfleger aus der Notaufnahme im Leipziger Diakonissenkrankenhaus kommt eine Patientin teuer zu stehen. Sie hatte ihn absichtlich mit Kaffee verbrüht – und soll nun mit 1300 Euro Strafe büßen.

03.04.2018

Am Ostermontag ist ein Dieb in Leipzig-Lindenau beim Einbruch in eine Kleingartenlaube erwischt worden. Wie sich später herausstellte, war er bereits in sechs Lauben eingestiegen. Da er sein Diebesgut nicht gleich wegschaffen konnte, legte er sich ein Lager auf einem nahen Grundstück an.

03.04.2018
Anzeige