Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verfolgungsjagd durch Leipzig endet an Hauswand der Polizei

Fluchtversuch Verfolgungsjagd durch Leipzig endet an Hauswand der Polizei

Ein 46-Jähriger ist in der Nacht zum Dienstag in einem gestohlenen Auto vor der Polizei geflohen. Der Mann stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln.

Symbolbild. 46-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Quelle: dpa

Leipzig. In der Nacht zum Dienstag hat sich ein 46-Jähriger in einem gestohlenen Wagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann war gegen 1.50 Uhr in eine Verkehrskontrolle geraten und hatte sich geweigert, anzuhalten. Wie die Polizei mitteilte, ignorierte der Fahrer zunächst lediglich die Aufforderungen der Beamten, bevor er mit stark erhöhter Geschwindigkeit floh.

Verfolgung dauerte dreißig Minuten

Während der Verfolgungsjagd durch die Stadtteile Volkmarsdorf, Schönefeld, Zentrum, Gohlis und Eutritzsch versuchte die Polizei mehrfach erfolglos, den Wagen durch Fahrzeugsperren aufzuhalten. Während seiner Flucht rammte der 46-Jährige zwei Streifenwagen und ein Straßenschild. Erst nach einer halben Stunde konnte er schließlich vor dem Polizeipräsidium gestellt werden. Der Mann versuchte noch, über den Fußweg zu entkommen, prallte dabei aber gegen die Hauswand des Polizeigebäudes.

Der 46-Jährige stand während der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und besaß keine gültige Fahrerlaubnis. Er wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Der Fluchtwagen war zuvor als gestohlen gemeldet worden. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf einen hohen vierstelligen Bereich geschätzt.

hgw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr