Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vergiftete Pfannkuchen an Leipziger Spielplatz gefunden – Gebäck lag auf Papier drapiert

Vergiftete Pfannkuchen an Leipziger Spielplatz gefunden – Gebäck lag auf Papier drapiert

Eine Hundebesitzerin hat am Dienstagnachmittag an einem Spielplatz im Zentrum-Nord vier vergiftete Pfannkuchen gefunden. Wie die Polizei mitteilte, lagen die in einer Parkanlage an der Trufanowstraße, Ecke Frickestraße, entdeckten Gebäckstücke auf Krepppapier und Wolle drapiert in einem Busch und auf einer niedrigen Hecke.

Voriger Artikel
Drogen zur Sicherung des Lebensunterhaltes: Dealer in Leipziger Eisenbahnstraße gefasst
Nächster Artikel
Vorfahrt genommen: 57-jährige Radlerin wird in Leipzig-Lößnig angefahren

Blick in die kleine Parkanlage an der Trufanowstraße im Stadtteil Zentrum-Nord.

Quelle: André Kempner

Leipzig.  

Die herbeigerufene Polizei konnte in den mit Zuckerglasur überzogenen, handelsüblichen Pfannkuchen mehrere dunkelblaue Pillen identifizieren, die mutmaßlich Rattengift enthalten. Die Fundstücke wurden zur näheren Auswertung in die Gerichtsmedizin gebracht, hieß es.  

„Wir gehen davon aus, dass die Pfannkuchen aufgrund der Auffindesituation wohl für Hunde gedacht waren“, sagte Polizeisprecher Alexander Bertram gegenüber LVZ-Online. Ein Gefahr auch für Menschen konnte aber nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.  

In den vergangenen Jahren war es in der Messestadt immer wieder zu Angriffen auf Hunde mit Gift- und Nagelköder gekommen. Im Sommer 2014 mussten allein drei Tiere nach dem Verschlucken notoperiert werden. Bisher waren immer nur kleine Happen und keine ganzen Kuchen als Köder verwendet worden.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr