Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verletzte Schwangere und hohe Sachschäden – mehrere Autounfälle in Leipzig

Verletzte Schwangere und hohe Sachschäden – mehrere Autounfälle in Leipzig

Leipzig Bei drei Autounfällen im Leipziger Stadtgebiet ist es am Montag zu mehreren Verletzen und mindestens 28.000 Euro Sachschaden gekommen. In Leipzig-Sellerhausen wurde bei einem Unfall mit einem Auto und einer Straßenbahn eine 19-jährige schwangere Frau leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Ein 40-Jähriger war gegen 11 Uhr mit seinem Transporter auf der Torgauer Straße unterwegs und wollte nach rechts abbiegen. Dabei übersah er eine Tram der Linie 3 und es kam zum Zusammenstoss. Beide Fahrer blieben unverletzt, die Schwangere musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen. Insbesondere die Ampelschaltung für die Autofahrer und die Signalschaltung der Tram seien von Interesse, hieß es. Außerdem werden die Fahrgäste der Straßenbahn und die Autofahrer, die hinter dem Transporter standen, gebeten, sich unter der Telefonnummer (0341) 25 52 851 beim Verkehrsunfalldienst zu melden.

Auto von der Fahrbahn geschleudert

Im Ortsteil Lindenthal fuhr gegen 12.20 Uhr eine 28-Jährige mit ihrem Auto auf den stehenden Wagen eines 64-Jährigen auf. Das Fahrzeug der Frau wurde von der Louise-Otto-Peters-Allee geschleudert, durchschlug einen Zaun und Begrenzungspfähle. Beide Verkehrsteilnehmer wurden verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden in diesem Fall mit 13.000 Euro.

Noch kostspieliger fiel ein Unfall gegen 13.30 Uhr in Plaußig-Portitz aus. Laut Angaben der Polizeidirektion übersah ein 31-jähriger Autofahrer beim Abbiegen in die Dingolfinger Straße den Wagen einer 40-jährigen Frau. Durch den Zusammenstoss kam der Pkw ins Schlingern und prallte gegen das Auto einer 32-Jährigen. Beide Frauen erlitten Verletzungen, die ambulant in einer Klinik verarztet wurden. Es entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro, gegen den Unfallverursacher ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr