Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vermeintliche Prostituierte raubt 76-jährigen Freier im Leipziger Osten aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vermeintliche Prostituierte raubt 76-jährigen Freier im Leipziger Osten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 20.04.2016
Prostituierte auf dem Straßenstrich (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Statt Liebe hat es für einen 76-Jährigen im Leipziger Osten bloß einen Schubser gegeben. Anschließend wurde er von einer jungen Frau ausgeraubt. Am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr wurde der Mann von einer Dame in Neustadt-Neuschönefeld angesprochen. Für 40 Euro bot sie ihm sich an. Der Mann willigte ein und beide fuhren mit seinem Auto zu einem abgelegenen Gelände an der Eisenbahnbrücke über die Wurzner Straße.

Der 76-Jährige und die vermeintliche Prostituierte zogen sich auf das Gelände zurück. An einer Böschung versetzte die junge Frau dem Freier einen Stoß. Dieser stürzte. Die Angreiferin griff sich seine Handgelenktasche mit Bargeld, Schlüssel sowie Ausweis und verschwand in unbekannte Richtung. Der Mann erstattete Anzeige wegen Raubes.

Von joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben am Dienstagabend im Stadtteil Paunsdorf das frühere Bahnhofsgebäude angezündet.

20.04.2016

Sie räkelte sich nackt vor der Kamera, er tat es ihr gleich und zog ebenfalls blank. Doch was für einen 23-jährigen Leipziger zunächst wie ein Online-Flirt wirkte, entpuppte sich später als Erpressungsversuch: Die Unbekannte forderte 3000 Euro.

19.04.2016

Schon in einer Straßenbahn gerieten zwei Gruppen von insgesamt etwa 15 Personen am Montagabend in Streit. Nach dem Aussteigen in der Emmausstraße eskalierte die Lage und es kam zu einer Schlägerei. Mindestens zwei Menschen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

19.04.2016
Anzeige