Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vermeintliche Prostituierte raubt 76-jährigen Freier im Leipziger Osten aus

Keine Liebe Vermeintliche Prostituierte raubt 76-jährigen Freier im Leipziger Osten aus

Ein 76-Jähriger war im Leipziger Osten auf käufliche Liebe aus. Die vermeintliche Prostituierte nahm zwar sein Geld an sich, doch erst, nachdem sie ihn eine Böschung hinab gestoßen hatte. Die Polizei ermittelt nun wegen Raubes

Prostituierte auf dem Straßenstrich (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Statt Liebe hat es für einen 76-Jährigen im Leipziger Osten bloß einen Schubser gegeben. Anschließend wurde er von einer jungen Frau ausgeraubt. Am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr wurde der Mann von einer Dame in Neustadt-Neuschönefeld angesprochen. Für 40 Euro bot sie ihm sich an. Der Mann willigte ein und beide fuhren mit seinem Auto zu einem abgelegenen Gelände an der Eisenbahnbrücke über die Wurzner Straße.

Der 76-Jährige und die vermeintliche Prostituierte zogen sich auf das Gelände zurück. An einer Böschung versetzte die junge Frau dem Freier einen Stoß. Dieser stürzte. Die Angreiferin griff sich seine Handgelenktasche mit Bargeld, Schlüssel sowie Ausweis und verschwand in unbekannte Richtung. Der Mann erstattete Anzeige wegen Raubes.

Von joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr