Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vermeintliche Sprengsätze in Leipzig waren Partywegweiser – Verantwortliche ermittelt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vermeintliche Sprengsätze in Leipzig waren Partywegweiser – Verantwortliche ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 09.11.2014
Die Polizei hat das Gelände weiträumig abgesperrt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Bei den mit Draht und Batterie bestückten Flaschen handelte es sich allerdings nur um Wegweiser für eine Studentenparty, teilte die Polizei am Abend mit.  

Ein Passant hatte gegen 12.45 Uhr auf der Heinrich-Heine-Straße eine solche Flasche entdeckt, die mit Tape-Band an einen Laternenmast geklebt worden war. Die herbeigeeilte Polizei fand im näheren Umfeld elf weitere Konstrukte, so auch an der Georg-Schwarz-Brücke, Höhe Ludwig-Hupfeld-Straße. Die Polizei riegelte Brücke und Straßen bis zum Eintreffen der Sprengstoff-Experten des LKA weiträumig ab. Der Verkehr wurde umgelenkt, Busse und Straßenbahnen fuhren nur bis zur Absperrung. 

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_37223]

Am späten Nachmittag dann die Entwarnung: Bei den Konstrukten habe es sich um illuminierte Wegweiser für eine Studentenparty am Freitagabend gehandelt, so die Polizei gegenüber LVZ-Online. Offenbar hatten die Gastgeber die inzwischen erloschenen Flaschen nicht entsorgt. Kurz nach 17 Uhr habe man die Umgebung wieder vollständig freigeben können, so die Polizei weiter.  

Die Verantwortlichen konnten inzwischen ermittelt werden, so ein Sprecher am Sonntag. Derzeit werde geprüft, ob die Partyveranstalter für die Kosten des umfangreichen Polizeieinsatzes am Samstag aufkommen müssen.

mpu / boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem versuchten Kabeldiebstahl auf der S-Bahnbrücke in der Bornaischen Straße in Connewitz sucht die Polizei nach Zeugen. Bereits am 13. Oktober versuchte eine unbekannte Person, ein Kabel mit einem Schneidewerkzeug zu durchtrennen.

07.11.2014

Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Gohlis-Süd sind am Dienstagmorgen Drogen und Waffen gefunden worden. Nach Angaben der Polizei standen der 23-jährige Bewohner und seine 19-jährige Freundin unter dem Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln.

17.07.2015

Im Stadtteil Schönefeld-Abtnaundorf ist am Donnerstagabend ein 38-Jähriger geschlagen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, lief der Geschädigte gegen 22.30 Uhr auf der Schönefelder Allee am Sportpark Mariannenpark entlang, als ihn drei Männer attackierten.

07.11.2014
Anzeige