Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vermisste 15-Jährige aus Leipzig meldet sich bei der Polizei
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vermisste 15-Jährige aus Leipzig meldet sich bei der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 27.11.2016
Polizeiticker. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die bangen Stunden sind vorbei, ihre Familie kann aufatmen: Das 15-jährige vermisste Mädchen aus Leipzig-Volksmarsdorf ist wohlbehalten wieder aufgetaucht, teilte die Polizei am Sonntagmittag mit. Die junge Bulgarin habe sich am Samstagnachmittag im Polizeirevier in der Ritterstraße gemeldet, so die Beamten. Vorausgegangen war eine breit angelegte Öffentlichkeitsfahndung. Die Angehörigen fürchteten, dass die Jugendliche sich etwas antun könnte.

Die junge Bulgarin war am Donnerstag gegen 10 Uhr zuletzt gesehen worden. Sie hatte sich am Tag zuvor mit ihrem Vater gestritten und kehrte dann nicht in die Wohnung ihrer Eltern zurück. Weil das Mädchen bereits in der Vergangenheit „suizidale Tendenzen anklingen ließ“, sei nicht auszuschließen, dass sie sich etwas antue, hieß es im Aufruf an die Öffentlichkeit.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rauch quoll am Freitagabend aus der Beratungsstelle des Leipziger Sozialamts in Leipzig-Connewitz. Die Feuerwehr bekam das Feuer schnell unter Kontrolle, doch ein Büro wurde zerstört.

26.11.2016

Er hat im Suff um ein Haar seinen besten Kumpel umgebracht: Wegen einer Bluttat am 18. April dieses Jahres am Leipziger Hauptbahnhof ist ein Obdachloser (32) am Freitag zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht wertete den beinahe tödlichen Angriff nicht wie angeklagt als Mordversuch, sondern lediglich als gefährliche Körperverletzung.

25.11.2016

Eigentlich waren die Beamten wegen eines anderen Einsatzes in einem Grünauer Mehrfamilienhaus, als ihnen ein merkwürdiger Geruch auffiel. Bei einem 30-Jährigen und seiner 53-jährigen Mutter wurden schließlich 28-Cannabispflanzen gefunden.

25.11.2016
Anzeige