Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vermisster im Leipziger Auwald tot aufgefunden

Leiche entdeckt Vermisster im Leipziger Auwald tot aufgefunden

Die Polizei hat im nördlichen Leipziger Auwald die Leiche eines Mannes gefunden. Der 46-Jährige war seit fast einem Jahr als vermisst gemeldet.

Im Leipziger Auwald wurde die Leiche eines 46-Jährigen Mannes gefunden. Er war seit knapp einem Jahr vermisst.
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Ein Mann aus Schkeuditz, der seit etwa einem Jahr vermisst war, ist in Leipzig tot aufgefunden worden. Die Polizei entdeckte die Leiche des 46-jährigen Christof S. bereits im Mai im nördlichen Auwald. Eine DNA-Analyse in der Gerichtsmedizin habe inzwischen ergeben, dass es sich bei den Knochenfunden um die sterblichen Überreste des verschwundenen Schkeuditzers handele, informierte die Polizei am Mittwoch.

Christof S. war seit dem 21. Juni 2015 als vermisst gemeldet. Ein Suizid konnte damals nicht ausgeschlossen werden. Zu Todeszeitpunkt und -ursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an, seien aufgrund des Zustands der Leiche aber schwierig. Es müsse davon ausgegangen werden, dass die Überreste bereits sehr lange im Freien lagen, hieß es. Eine Straftat wird aber offenbar ausgeschlossen.

Die Polizei hatte vor einem Jahr auch mit einem Fährtenhund nach dem 46-Jährigen gesucht, jedoch ohne Erfolg. Von der Schkeuditzer Wohnung aus verfolgte das Tier eine vier Kilometer lange Spur in den Auwald. Dort verlor sich die Fährte auf einer Lichtung. Der Mann war laut der damals erfolgten Öffentlichkeitsfahndung auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Von nöß

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr