Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vermummte Räuber mit Taser schlagen erneut zu
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vermummte Räuber mit Taser schlagen erneut zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 13.12.2016
Sie drohen ihren Opfern mit Elektroschocks und rauben ihnen Geld. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zwei Vermummte griffen im Lene-Voigt-Park auf dem Bolzplatz unweit der Harnackstraße einen 16-Jährigen an. Sie zückten ein Messer und einen Taser, forderten von ihrem Opfer Geld und Mobiltelefon. „Da der 16-Jährige jedoch weder das eine noch das andere Geforderte bei sich trug, gingen die Erpresser leer aus und verschwanden“, teilte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf gestern mit. Nachdem der Jugendliche Anzeige bei der Polizei erstattete, wird nun wegen versuchter räuberischer Erpressung ermittelt.

Dabei sollen auch mögliche Parallelen  zu einem  ganz ähnlich gelagerten Überfall am Abend zuvor ebenfalls in Reudnitz-Thonberg geprüft werden. Wie berichtet, hatten vermummte Täter am Sonntagabend gegen 19.40 Uhr im Bereich Eilenburger Straße/Josephinenstraße einen 17-Jährigen bedroht und ihm eine zweistellige Summe Bargeld abgenommen. Auch in diesem Fall war ihr Druckmittel ein Taser.

Durch diese mittlerweile verbotenen Elektroschock-Waffen können Opfer einen oder mehrere elektrische Schläge und damit erhebliche Schmerzen erleiden. Sie werden auf Distanz oder im direkten Körperkontakt eingesetzt. Dass sie bei Raubstraftaten verwendet werden, war in der jüngsten Vergangenheit eher selten der Fall. Und nun kommen solche Waffen plötzlich an zwei aufeinanderfolgenden Abenden zur fast gleichen Zeit im selben  Stadtteil zum Einsatz.

Mithin schließt die Polizei nicht aus, dass hinter den Angriffen im Lene-Voigt-Park und an der Eilenburger Straße die selben Täter stecken könnten. Im Zuge der Ermittlungen, so hieß es gestern, würde auch ein etwaiger Zusammenhang untersucht.

Von Frank Döring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Unbekannter gab sich als Polizist aus und erbeutete in der Wohnung eines 90-Jährigen in Leipzig-Wahren Bargeld und Gegenstände im Wert mehrerer tausend Euro. Die Kriminalpolizei fahndet und bittet um Hinweise.

13.12.2016

Vier unbekannte Personen haben in Leipzig-Connewitz ein Haus mit Farbgläsern beworfen. Mehrere Scheiben sowie die Hausfassade wurden beschädigt. Die Täter entkamen auf Fahrrädern.

13.12.2016

An einer Kreuzung in Leipzig-Wiederitzsch stießen zwei Autos ineinander. An beiden entstand ein Totalschaden. Unklar ist, was die Ampeln zum Zeitpunkt des Unfalls zeigten. Beide Fahrer sagten aus, sie hätten Grün gehabt. Die Polizei sucht Zeugen.

13.12.2016
Anzeige