Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verrostetes Rohr - Entwarnung nach Fund eines Metallstücks in der Leipziger Südvorstadt

Verrostetes Rohr - Entwarnung nach Fund eines Metallstücks in der Leipziger Südvorstadt

Der Fund eines verdächtigen Metallstücks auf einer Baustelle in der Karl-Liebknecht-Straße sorgte am Mittwochnachmittag für Aufregung in der Leipziger Südvorstadt.

Voriger Artikel
Angetrunkene Radfahrerin wird bei Unfall in der Karl-Liebknecht-Straße schwer verletzt
Nächster Artikel
Auto schleudert gegen Hauswand: Drei Verletzte bei Unfall im Leipziger Südwesten

In der Karl-Liebknecht-Straße ist am 24.10.2012 ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Gegen 17.30 Uhr konnte die Polizei Entwarnung geben. Für die Anwohner bestehe keine Gefahr, sagte Polizeisprecherin Uta Barthel gegenüber LVZ-Online. Es handele sich nicht wie befürchtet um eine Weltkriegsbombe.

Das Metallstück war bei Sanierungsarbeiten im Kellerbereich eines Wohnhauses zwischen Steinstraße und Alexis-Schumann-Platz gegen 14.39 Uhr entdeckt worden. Ein Team des Kampfmittelbeseitigungsdienstes aus Dresden wurde zur Prüfung des Gegenstands zum Fundort gerufen, der Bereich vor dem Haus von der Polizei abgesperrt. „Die Straßenbahnen wurden dazu angehalten, Schrittgeschwindigkeit zu fahren, um keine Erschütterungen zu verursachen“, so Barthel.

Nach Angaben der Polizei vom Abend handelte es sich bei dem Fund lediglich um ein "stark verrostetes Rohrelement". Die Karl-Liebknecht-Straße war wegen des Einsatzes am Nachmittag vorübergehend in beide Richtungen gesperrt.

nöß / maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr