Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Versuchter Aufbruch eines Ticketautomaten – Spuren im Schnee führen zu Verdächtigen

Slevogtstraße Versuchter Aufbruch eines Ticketautomaten – Spuren im Schnee führen zu Verdächtigen

Fußabdrücke im Schnee haben Bundespolizisten auf die Spur eines Trios gebracht, dass in der Leipziger Slevogtstraße offenbar erfolglos einen Fahrkartenautomaten knacken wollte. Nun ermitteln die Ordnungshüter gegen zwei Männer und eine Frau.

Spuren im Schnee führten die Polizei zu den Verdächtigen. (Symbolbild)

Quelle: imago stock&people

Leipzig. Schuhabdrücke im Schnee sind am Dienstagmorgen einem Trio im Leipziger Norden möglicherweise zum Verhängnis geworden. Wie Polizei mitteilte, wurde die Bundespolizei gegen 2 Uhr vom Aufbruch eines Fahrkartenautomaten an der S-Bahnhaltestelle Slevogtstraße unterrichtet.

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen beschädigten, aber nicht geknackten Automaten vor. Stattdessen entdeckten sie in der Nähe Tatwerkzeuge sowie frische Spuren. Die Polizisten folgten diesen gemeinsam mit einer Streife der Landespolizei. Indessen sicherte die Kripo den Tatort.

Die Fährte im Schnee endete vor einem Wohnhaus, erste Ermittlungen führten zu den Tatverdächtigen. In einer Wohnung trafen die Beamten auf zwei Männer und eine Frau, die allesamt bereits polizeibekannt sind. Eine Durchsuchung der Behausung förderte nicht nur Diebesgut und Beweismittel für weitere Straftaten zutage – auch Schuhe, die zu den verfolgten Spuren passten, wurden gefunden. Die Ermittlungen von Landespolizei und der Leipziger Bundespolizei dauern an.

Von boh

Leipzig, Slevogtstraße 51.3712978 12.3408259
Leipzig, Slevogtstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr