Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Versuchtes Tötungsdelikt in Leipzig: 41-Jähriger verhaftet - Frau und Tochter schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Versuchtes Tötungsdelikt in Leipzig: 41-Jähriger verhaftet - Frau und Tochter schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 31.08.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Beide Personen wurden erheblich verletzt. Unbestätigten Informationen zufolge hatten sie Stichwunden erlitten, waren mit einem Messer angegriffen worden. Mutter und Tochter wurden in verschiedene Krankenhäuser in der Stadt gebracht.

Mehrere Anwohner hatten das Führungs- und Lagezentrum der Polizei laut Sprecher Uwe Voigt kurz vor 13.30 Uhr über 110 darüber informiert, dass ein Mädchen vom Balkon der betreffenden Wohnung aus laut um Hilfe rufe. „Außerdem befanden sich in der Wohnung noch weitere Kinder im Alter von einem, drei, fünf und sieben Jahren. In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt wurden sie in eine Einrichtung gebracht und dort betreut", so der Polizeisprecher.

Nach ersten Ermittlungen sind Familienstreitigkeiten das Motiv der Tat. Die Kriminaltechniker sicherten Spuren in der Wohnung. Die Kripo ermittelt auf Hochtouren.

Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Straßenbahnhaltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz ist am Samstagabend eine Niederflurbahn entgleist. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mitteilten, musste der Bahnverkehr an der Haltestelle ab 18.30 Uhr in beide Richtungen unterbrochen werden.

30.08.2014

Beamte der Bundespolizei haben am Freitagnachmittag einen 26-Jährigen in Gewahrsam genommen, der mit einer Gasdruckpistole bewaffnet an der Citytunnelstation Hauptbahnhof auf eine S-Bahn wartete.

29.08.2014

Im Leipziger Stadtteil Gohlis-Nord ist am Donnerstagnachmittag eine 85-jährige Frau Opfer des sogenannten „Enkeltricks“ geworden. Die Seniorin war von einer unbekannten Frau  angerufen worden, die sich als Enkelin ausgab und nach 5000 Euro für einen Anwalt fragte.

29.08.2014
Anzeige