Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verwirrter Mann klettert unter Straßenbahn und löst Großeinsatz im Leipziger Nordosten aus

Verwirrter Mann klettert unter Straßenbahn und löst Großeinsatz im Leipziger Nordosten aus

Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat am Sonntag einen Großeinsatz im Leipziger Nordosten ausgelöst. Der 32-Jährige kletterte an der Haltestelle Arcus-Park unter eine Straßenbahn und musste befreit werden, wie die Polizei gegenüber LVZ-Online mitteilte.

Voriger Artikel
Hund beißt Kind ins Gesicht – dreijähriger Junge im Leipziger Westen schwer verletzt
Nächster Artikel
Unbekannte verüben Farbanschlag auf Postfiliale in Leipzig-Rückmarsdorf
Quelle: André Kempner

Leipzig. Dabei wurde er leicht verletzt. Zunächst war angenommen worden, dass der Mann von der Bahn überrollt wurde. Die Rettungskräfte rückten deshalb mit schwerer Technik in die Torgauer Straße an.

Der Notruf ging um 11.38 Uhr bei der Feuerwehr ein und führte zeitweise zu erheblichen Behinderungen auf der Linie 3. Zwischen dem Triebfahrzeug und dem ersten Anhängerwagen war der 32-Jährige ins Gleisbett gekrochen, offenbar nachdem die Tatra-Bahn gehalten hatte. „Der Mann wirkte desorientiert“, sagte ein Polizeisprecher. Welche Absichten er hatte, blieb unklar.

Die Feuerwehr, die mit mehreren Einsatzfahrzeugen und auch einem Kran anrückte, musste den Mann befreien. Bei der Bergung wurde der Anhänger abgekoppelt und die Bahn anschließend nach vorne geschoben. Der 32-Jährige erlitt nach Angaben der Rettungsleitstelle leichte Verletzungen und wurde in Polizeibegleitung ins Krankenhaus gebracht. Um 12.25 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr