Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Video von Attacke auf Leipziger NPD-Vize Radestock aufgetaucht

Gewalt Video von Attacke auf Leipziger NPD-Vize Radestock aufgetaucht

Nach einem gewaltsamen Angriff von Linksextremen auf den Leipziger NPD-Vize Radestock vor zwei Wochen haben die mutmaßlichen Täter ein Video von der Attacke ins Netz gestellt.

 
 

Quelle: Screenshot Youtube

Leipzig.  Nach dem Angriff auf den Leipziger NPD-Vizechef Axel Radestock am 9. Dezember sind nun auch Videoaufnahmen von der Gewalttat aufgetaucht. Linksextreme hatten sich zu der Attacke in Radestocks Laden in Möckern bekannt. Die Polizei ermittelt in dem Fall wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Aufnahmen von dem Übergriff sind eingebettet in ein Mobilisierungsvideo der Antifa für den 11. Januar. Anfang kommenden Jahres feiert die rechtspopulistische Bewegung Legida ihren ersten Geburtstag in Leipzig. Pegida-Kopf Lutz Bachmann kündigte am Montag in Dresden an, dann auch mit Pegida in die Messestadt fahren zu wollen.

Das Video vom Übergriff auf dem 50-jährigen Radestock wurde zusammen mit einem kurzen Text auf dem Szeneportal „linksunten.indymedia.org“ verlinkt. Dort ist die Rede davon, dass man die Mobilisierung für den 11. Januar deutlich verstärken wolle. Ein Jahr Legida bedeute „für die radikale Linke in Leipzig einen enorm hohen Arbeitsaufwand und den Verlust von Kapazitäten, die dadurch nicht mehr zur Verfügung stehen um linke Politik zu machen“, hieß es.

 

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr