Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Viele Pillen: Drogenfunde in der Leipziger Innenstadt und Mockau
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Viele Pillen: Drogenfunde in der Leipziger Innenstadt und Mockau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 13.07.2017
Polizisten konnten in Leipzig mehrere Dealer stellen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Polizei konnte am Mittwoch und der Nacht zu Donnerstag mehrere Drogendealer stellen und viele Pillen beschlagnahmen. Wie die Behörde mitteilte, informierte am Mittag eine Zeugin die Beamten, dass ein Mann Betäubungsmitteltütchen in einer Hecke versteckt hatte. Die Polizisten wurden auf der Grünfläche an der Richard-Wagner-Straße in der Leipziger Innenstadt auch fündig und stellten mehrere Ecstasy-Pillen und weitere Pillen mit einer noch unbekannten Substanz sicher.

Im Bereich des Tatorts wurde ein Mann getroffen, der auf die Beschreibung der Zeugin passte. Direkt neben ihm fanden die Beamten weitere 20 weiße Pillen. Der Mann wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen mit aufs Revier genommen. Die Pillen wurden sichergestellt. Es wird untersucht, um welche Substanz es sich handelt. Die Grünfläche, auf der die Polizei den Fund machte, steht weiter unter Beobachtung, teilte die Polizei mit.

50 Pillen in gestohlenem Auto

Um kurz nach Mitternacht konnte eine Polizeistreife weitere mutmaßliche Drogendealer stellen. In Leipzig-Mockau fiel den Beamten ein Wagen am Straßenrand auf. Sie überprüften den Wagen und stellten fest, dass das Auto vor einigen Tagen als gestohlen gemeldet worden war. Daraufhin kontrollierten sie die vier Personen, drei Männer und eine Frau.

Im Fußraum fanden die Beamten einen Geldschein und daneben ein Tütchen mit etwas, das wie Betäubungsmittel aussah. Vor den Füßen einer der Männer fanden die Polizisten dann eine große Tüte mit insgesamt etwa 50 Pillen.

Bei den Personen im Auto wurde ein Schnell-Drogentest durchgeführt, der bei einem der Männer, einem 36-Jährigen, positiv ausfiel. Alle Personen im Auto wurden für weitere polizeiliche Maßnahmen aufs Revier gebracht. Am Morgen durchsuchte die Polizei die Wohnung von einem der Männer. Die Ermittlungen dauern an.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unfall am Donnerstagnachmittag in der Südvorstadt: Auf der Karl-Liebknecht-Straße wurde eine 19-jährige Fahrradfahrerin von einer Straßenbahn erfasst. Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort.

13.07.2017

Nach den Brandanschlägen auf mehrere Autos im Leipziger Stadtgebiet rätselt die Polizei über das Motiv. Hinweise auf einen politischen Hintergrund gibt es bislang nicht. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen.

13.07.2017

Beim tödlichen Unfall einer Radfahrerin in der Karl-Heine-Straße waren ersten Erkenntnissen zufolge keine Autos involviert. Die 62-Jährige war am Sonntagabend nach einem Sturz in Höhe der Helmholtzstraße liegend aufgefunden worden. Ein Notarzt konnte sie nicht retten.

12.07.2017
Anzeige