Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vier Verletzte nach schwerem Unfall auf der Karl-Liebknecht-Straße
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vier Verletzte nach schwerem Unfall auf der Karl-Liebknecht-Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 08.01.2010
Leipzig

Gegen 20.30 Uhr war ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der Richard-Lehmann-Straße unterwegs. Beim Überqueren der Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße kam zum Zusammenstoß mit einem Mazda. Dieser war auf der Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Zentrum unterwegs und hatte zum Unfallzeitpunkt grün.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Rettungswagen auf die Fahrerseite. Drei der vier Insassen wurden dadurch verletzt. Ein 71-jähriger Patient und ein Sanitäter verletzten sich schwer aber nicht lebensbedrohlich, die 55-jährige Ärztin erlitt ein Hämatom am Kopf, der Fahrer des Rettungswagens stand zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch unter Schock. Glücklicherweise kam die 26-jährige Fahrerin des Mazda mit einem Schrecken davon. An ihrem Pkw und am Rettungsfahrzeug entstand Sachschaden, der auf mindestens 12.000 Euro geschätzt wird.

Die Richard-Lehmann-Straße war am Abend in stadtauswärtiger Richtung zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Kantstraße gesperrt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Derzeit wird der Unfalldatenschreiber des Rettungswagens ausgewertet, der belegen kann, ob der Fahrer des Rettungswagens beim Überqueren der Kreuzung die Vorschriften beachtete. Denn trotz des Sonderrechtes müssen Kreuzungen besonders vorsichtig passiert werden. Ebenso ist zu klären, ob die 26-Jährige möglicherweise abgelenkt war und deshalb den Rettungswagen nicht bemerkte.  

ast

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein herabstürzender Ofen hat Freitagmorgen einen Schwelbrand in einem leerstehenden Haus in der Delitzscher Straße ausgelöst, wie die Polizei mitteilte. Offenbar hatte ein Obdachloser im dritten Stock ein Feuer entzündet, dabei jedoch nicht den maroden Holzfußboden bedacht.

08.01.2010

Ein falscher Blick, eine Faust im Gesicht eines Mannes und jetzt ermittelt die Leipziger Polizei. Am Mittwochabend hatte ein unbekannter Mann einem 51-Jährigen wegen eines falschen Blickes geschlagen.

07.01.2010

Ein unzufriedener Bordell-Besucher hat am Dienstag die Polizei um Hilfe gebeten. Nach Angaben der Beamten hatte der Mittzwanziger den vereinbarten Betrag entrichtet.

06.01.2010