Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vollbremsung wegen Fernbus: Motorradfahrer im Leipziger Zentrum verletzt

Zeugenaufruf Vollbremsung wegen Fernbus: Motorradfahrer im Leipziger Zentrum verletzt

Nur durch eine Vollbremsung hat ein Motorradfahrer Mitte September im Leipziger Zentrum einen Zusammenstoß mit einem Reisebus verhindert. Bei dem Vorfall wurde der Mann verletzt, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der Mann musste im Anschluss ambulant behandelt werden. (Symbolbild)

Quelle: Archiv

Leipzig. Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist vor knapp zwei Wochen nur knapp einem Crash mit einem Fernbus im Zentrum entgangen. Laut Angaben der Polizei fuhr der Biker am 14. September gegen 14 Uhr in Richtung Brandenburger Straße, als ein Fahrzeug der Firma „Mein Fernbus“ in seine Spur und die noch weiter links liegende Busabbiegespur wechselte. Um nicht mit dem Bus zu kollidieren, bremste der Mann stark ab und stürzte dabei.

Er rutschte rund 25 Meter über die Straße in eine Rechtskurve, verletzte sich an Knie und Schulter und musste ambulant behandelt werden. Der Busfahrer setzte indessen seine Fahrt weiter fort. An der Maschine des Mannes entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Die Verkehrspolizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Insbesondere Hinweise zum Verhalten der Unfallbeteiligten sind dienlich. Die Beamten sind in der Schongauer Straße 13 und telefonisch unter (0341) 25 52 847 anzutreffen.

boh

51.346591 12.391936
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr