Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Vorfahrt missachtet: Drei und vier Jahre alte Kinder bei Autounfall verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Vorfahrt missachtet: Drei und vier Jahre alte Kinder bei Autounfall verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 24.03.2017
Zwei Kinder wurden bei einem Unfall verletzt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Beim Zusammenstoß zweier Autos in Leipzig-Schönau sind am Donnerstagnachmittag zwei drei und vier Jahre alte Jungs verletzt worden. Ein 46-Jähriger wollte laut Polizei mit seinem Wagen von der Kiewer Straße nach links in den Maininger Weg abbiegen, als er das Auto eines 41-Jährigen, der mit seinen beiden Söhnen unterwegs war, übersah.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurden der 41-Jährige und seine beiden Söhne verletzt und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am frühen Abend konnten die Drei die Klinik wieder verlassen.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall noch fahrtüchtig, insgesamt entstand ein Gesamtschaden von 6000 Euro.

nqq

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat erneut mit Spürhunden das Gebiet um den Hauptbahnhof und den Schwanenteich abgesucht. Dabei wurden über 30 Packungen mit Cannabis entdeckt.

23.03.2017

Der Leipziger Wolfgang H. (63) wurde vom Landgericht wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Er soll die 90-jährige Edith A. in ihrer herrschaftlichen Villa erstickt haben. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslänglich wegen Mordes, die Verteidigung eine Bewährungsstrafe wegen Tötens auf Verlangen gefordert.

23.03.2017

Bei einem Unfall in Grünau ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Später stellte sich heraus, dass er nicht in Besitz eines deutschen Führerscheins war.

23.03.2017